Freitag, 13. Februar 2015

Ufzgi...

Bevor ich mehr dazu erzähle, ja hier wird noch viel gemacht. Nur das bloggen macht ohne bzw. mit miserablen Fotos keinen Spass. Ihr dürft euch also auf viele viele Bilder freuen - wenn die Tage endlich wieder spürbar länger und das Licht wesentlich besser geworden ist. Dann wird es hier einiges zu sehen und lesen geben. ;-) Jetzt aber zum eigentlichen Post:

Rita organisiert ja mit Mirjam zusammen unsere Spinntreffen im Arenenberg, worüber ich sehr glücklich bin. Die Idee, allen dasselbe Spinnmaterial mit zu geben, mit der Aufgabe, das Material innerhalb eines Jahres zu verarbeiten, ist ja zugegebenermassen auch toll. Es war alles erlaubt, ausser färben oder anderes Material dazu zu nehmen. An und für sich ja auch kein Problem, insbesondere, da ich sofort wusste, wie ich es verspinnen will. Nur ist es leider noch immer genau gleich wie zur Schulzeit... Ufzgi (Hausaufgaben) sind doof und werden bis zum allerletzten Moment hinaus geschoben. Blöd nur, wenn man sich freiwillig dafür gemeldet hat. *augenroll*


Merino/Seide-Kammzugabschnitte und Merino in uni, dazu eine Farbe, die man auswählen konnte

Die Tüte stand schon seit Monaten sichtbar auf dem Regal, was nicht wirklich dazu verholfen hat, das Projekt frühzeitig in Angriff zu nehmen. Aber jetzt musste ich, denn das Stichtag-Spinntreffen stand vor der Tür.
Erster Schreck beim auspacken: das ist ja gar nicht wirklich grau sondern was blaustichiges, Blau ist und bleibt aber nicht meine Farbe. Superfeine Merino mag ich eigentlich auch nicht wirklich. Und ich weiss jetzt auch wieder warum: kardieren damit macht nicht wirklich Spass.


fluffig weich, aber halt einfach nicht mehr wirklich Wolle

Ich habs zwar geschafft damit zwei Batts zu kardieren, die nicht allzuviele Verschlingen hatten und sich auch wieder von der Trommel abnehmen liessen.


Vorbereitungen

Corespun wollte ich machen. Den Kernfaden hab ich mangels Konenmaterial bzw. geeigneter Kaufwolle selber gesponnen. Ja stimmt, ist doch zusätzliches Material, wurde mir aber erlaubt. ;-)

Nur ist die Materialmischung Seide und gummiges Merino nicht wirklich top für Corespun. Erschwerend kam hinzu, dass ich meinen Kernfaden aus ungeeigneten Fasern gesponnen hatte (irgend was kratziges, was noch hier war), denn der Faden verträgt kaum Zug. Und da ich zeitlich so "früh" dran war, konnt ich natürlich auch nix anderes mehr dafür spinnen. Na super, ich wollt doch schöne Spiraleinsätze aus der roten Merino machen...


Spiralen und sonstiges Geknubbel *gg*

Hat nicht wirklich hingehauen.
Wird abgelegt unter gewollt aber nicht gekonnt. Gäbs dafür Noten, würd ich wohl einen Nagel (= Note 1, bei uns die schlechteste Note) kassieren, denn ehrlicherweise hab ich auch nicht alles Material versponnen. Als die Spule voll war, hatte ich die Nase auch voll. Ich gestehe also, ich hab meine Aufgaben nicht wirklich gemacht und das Resultat... ein richtiger Abschiffer.

Nein, schämen tu ich mich dafür nicht. Reicht, dass ich mich über mich selber ärgerte.. Ich hoff, ich kann mich bei der nächsten Jahresaufgabe zurück halten. Nochmals will ich mir sowas nicht antun.

Wie gehts euch mit sowas? Steigert eine Aufgabe, die von mehreren gelöst werden soll, eure Motivation?
Erledigt ihr sowas bald oder schiebt es, wie ich, hinaus bis kaum mehr Zeit dafür bleibt?

Kommentare:

  1. Kritisch zu sein ist nicht verkehrt, aber einen Nagel würde ich dir auf keinen Fall verpassen ;o) Corespun finde ich eh schon eher kniffelig, übe mich noch. Wenn ein Gemeinschaftsprojekt ansteht versuche ich möglichst zügig dranzugehen (Hürden tauchen dann urplötzlich zwischendrin doch oft auf). Solche Projekte halte ich aber sehr maßvoll, weil die Zeit nicht für alles Schöne reicht. Deine Erfahrungen beim Arbeiten in jeglicher Hinsicht finde ich immer sehr bereichernd! Mach's gut, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Rein optisch hast du das doch gut gemeistert... jetzt aufgeben, wo noch Material zum "und jetzt erst recht" da ist? *lach*. Nee, ich kann das nachvollziehen, wenn sich alles als "doch ganz anders als geplant" herausstellt. Geht mir auch grad mit meinem Bouclé so... und schiebe und finde "was wichtigeres". Wenn dann der Zeitdruck weg ist, kommen dann doch noch "Ideen"... Vielleicht findest du ja noch ein passendes Reste-Verwerte-Projekt dazu und milderst damit deinen Ärger ein bisschen ?
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  3. Mir geht es da ähnlich wie dir. Meistens schiebe ich so etwas so lange wie möglich vor mir her. Und dann gibt es eine Nachtschicht. Dafür sprudeln dann aber auch die Ideen...
    Aber ich finde, du bist zu hart mit dir! Einen Nagel bekämst du von mir dafür nicht! Ich finde das Ergebnis sehr schön - vielleicht nicht perfekt, aber trotzdem sehr ansprechend.
    LG Constance

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ich kenn mich mit Fäden spinnen gar nicht aus,
    freue mich aber immer über die Erlebnisberichte.
    Optisch finde ich es genial und würde an Deiner Stelle spontan Stiefelstulpen daraus gestalten.
    Wäre vielleicht ein netter Abschluss zu diesen Erfahrungen.
    VG Hala

    AntwortenLöschen
  5. also mir gefällts...
    ciao ciao Christa

    AntwortenLöschen
  6. Auf dem Bild sieht es toll aus, aber ich kann mir vorstellen, wo die Probleme liegen.
    Bei mir hat sich der Umgang mit Aufgaben gewandelt - früher habe ich Aufgaben gemacht und sie haben mich motiviert - langsam lerne ich, dass das inzwischen anders ist - bei Aufgaben setzt bei mir Verweigerungshaltung ein - will in meiner Freizeit nicht auch noch Aufgaben haben...

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  7. Ich durfte den Strang in Echt anschauen und finde ihn absolut nicht eine Note 1!

    Und das gute daran, beim nächsten Corespun wirst du anhand der Erfahrungen einiges anders machen und hast somit ganz viel gelernt bei diese Aufgabe.

    LG Rita

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde auch nicht, dass du eine 1 verdient hast. Auch mir gefällt der Corespun zumindest auf dem Bild sehr gut. Die cool sind vielleicht etwas locker, aber die sind ja auch nicht ohne, Grad auf einem Kernfragen der leicht reisst.
    Was die Aufgaben betrifft: mag ich auch nicht so. Da stelle ich mir lieber eine eigene challenge... bin da nicht so der Gruppen Typ.
    Aber deine Erfahrung ist sicherlich wertvoll, in jeglicher Hinsicht.
    Liebe Grüsse Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Coils meinte ich natürlich, nicht cool ... blöde Rechtschreibehilfe

      Löschen
  9. Also ich hätte Dir ne 1 gegeben - aber eine deutsche :)
    Mir gefällt es supergut!

    Liebe Grüße
    Kelti

    AntwortenLöschen
  10. So auf den ersten Blick sieht dein gesponnenes Garn aber sehr schön aus. die roten Kringel darin finde ich ganz besonders toll.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. Gefallen tuts mir gut!

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  12. Also, ich find das Garn sehr schön, diese roten Spiralen sind bestimmt auch schwierig zu spinnen. Da muss ich noch viel üben :-). Bei Aufgaben oden Aufträgen, auch welche die ich mir selber aufgehalst habe, setzt bei mir immer so eine extreme Unlust ein. Ich mag dann einfach grad gar nicht. Dadurch komme ich natürlich zeitlich unter Druck und kurz vor Schluss mit der nötigen Hektik läuft es dann wieder besser. Sehr seltsam! :-)
    Viele Grüsse, Traudl

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿