Mittwoch, 16. Juni 2010

Mein neuer kleiner Freund

Reise in die mechanischen Gärten Farqua's Teil II

Nun möcht ich euch ein ganz liebliches Wesen vorstellen.

Es hat mir sehr geholfen, ohne dieses kleine Vögelchen hätt ich wohl kaum die Wunder in Farqua's Gärten sehen und erleben können.

Erst hab ich nur ein metallisches Pfeiffen vernommen und erst nach langem Suchen und genau Gucken hab ich es entdeckt. Was bin ich froh, bin ich gleich am Rande der Gärten diesem Wesen begegnet.



Dieses kleine Vögelchen hat mich so fasziniert, dass ich mich ganz vorsichtig niedergekniet habe um es nicht zu erschrecken und habe ganz konzentriert gelauscht. Und siehe da, auf einmal verstand ich das Vögelchen.

"Wer bist du und was suchst du denn hier?" fragte mich das hübsche Wesen. Ich hab mich dann ganz höflich vorgestellt, ihm erzählt dass ich Professer Ampere unbedingt helfen möchte die gesuchte Blüte zu finden.

Da begannen seine Äuglein zu leuchten "Ich bin O Sofós und wer könnte dir besser helfen als ich?"



Oh, was war ich glücklich. O Sofós hat für mich erst rosa mephista diem supremum obire richtig eingestellt damit ich unbeschadet in den Garten konnte. Und das mit seinem Schnäbelchen.

Auf meine vor Erstaunen immer grösser werdenden Augen hat er mir erklärt:
"Ich werde zwar der Weise genannt, aber ich bin auch der Hüter der Zahnräder. Und die halte ich natürlich auch im Schuss!"

Ich staunte, wenn das überhaupt möglich war, noch mehr!



"Komm! Wir gehen weiter!"

Auch das Vögelchen ist komplett aus Fimo und hat eine Grundform, die ich erst mit Restefimo modelliert und vorgebacken habe. Es ist mein bisher kleinstes Steampunk-Werk aus Fimo und ist gerade mal 4.5 cm hoch (ohne Sockel).

Kommentare:

  1. Ich liebe ihn! Einfach perfekt!
    Ich kann ihn zwitschern hören :-)

    AntwortenLöschen
  2. Boah, bist Du gut...! Der kleine Piepmatz ist einfach perfekt! Mir fehlen wirklich die Worte!

    LG Zimti

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿