Mittwoch, 16. Juni 2010

Reise in die mechanischen Gärten Farqua's

Chihiro ist ja "schuld" dass mich überhaupt das Steampunk-Fieber dermassen gepackt hat. Sie macht das aber auch wirklich toll mit der Geschichte Die wahnwitzigen Abenteuer des Professors Ampere. Nun braucht der Hilfe, es geht um eine ganz bestimmte Blume die Coulomb helfen kann.

Diesem Aufruf bin ich natürlich gefolgt. Und so hab ich mich aufgemacht neue Abenteuer zu erleben in einer mir bis dahin unbekannten Welt. Ich habe eine wunderbare Reise gemacht in die Gärten Farqua's.

Oooh, was hab ich da Wunderliches gesehen, geblendet von so viel Schönheit und Zauber konnt ich nur einige Momente festhalten. Die möcht ich euch gerne zeigen und erzählen in 5 Teilen.

Es war gar nicht so einfach dahinzufinden, aber Kosmonautikus war mir eine grosse Hilfe dabei. Wie ich dem ersehnten Ziele näher kam, nahm ich einen betörenden Duft wahr. Natürlich bin ich dem Duft nachgegangen. Aber mir wurde so schwummrig, so dass ich lieber Abstand hielt. Hab mich auf einen Hügel in der Umgebung begeben um mal von weitem zu schauen, was denn da so duftet.

Und dann sah ich ein Pflanze



Zum Glück hab ich ein gutes Teleobjektiv an der Kamera.





Später hab ich O Sofós getroffen, mit seiner Hilfe konnte ich dann doch näher an die Pflanze ran. Die wollte ich doch unbedingt näher betrachten.



O Sofós hat mir dann erklärt, dass dies die rosa mephista diem supremum obire ist. Ihr Duft ist so betörend, ja richtig teuflisch, dass man davon ohnmächtig wird und nie mehr aufwacht. Sie beschützt so die mechanischen Gärten vor unliebsamen Besuchern. Aber wenn man weiss, wie und in welcher Reihenfolge die Ventile und Räder zu drehen sind, wird der Nektar umgewandelt, destilliert und als Dampf ausgeströmt. Geschwind hab ich diese Zeit ausgenutzt und für euch die Bilder gemacht.



Die Pflanze ist komplett aus Fimo, das Grundgerüst hab ich mit Alufolie vorgeformt, mit Restefimo ausmodelliert und vorgebacken. Danach die Pflanze steampunkig mit schwarzem Fimo ausstaffiert, zum Schluss mit Metall-Pülverchen den typischen Glanz erzeugt. Sie misst an der höchsten Stelle 14 cm.

Kommentare:

  1. Die Dampfblume ist der Hammer!
    Tolle Idee und so akkurat gearbeitet! Man könnte meinen, sie ist aus Metall, so echt wirkt das.

    AntwortenLöschen
  2. Unglaublich!
    Mir fehlen die Worte...
    Silvia

    AntwortenLöschen
  3. W-A-H-N-S-I-N-N!!! Das Teil sieht so abartig genial aus, dass es mich bald von meiner Bank gehauen hätte! Wirklich phantastisch!!!

    LG Zimti

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe diese Blume und kann mich einfach nicht sattsehen an ihr.

    Ganz besonders gefallen mir die wundervoll lila leuchtenden Blüten.

    Alpenrose, ein Traum!

    Wie alle anderen Steampunksachen von Dir auch!!!

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿