Donnerstag, 18. Dezember 2014

Winterschatten

Nein, der Titel bezieht sich nicht auf die Düsternis der momentanen Tage. *lach* So heisst mein neuestes Garn, was ich gesponnen habe.


zweifach gezwirnt

Ein ganz wunderbare Mischung vom Wollschaf


40% Shetland weiss 20% Shetland grau 20% Seide 20% Lyocell

die sich wie Butter spinnen lässt


266g/444m

und sich auch herrlich anfühlt. ♥ Bewusst etwas dicker versponnen, da dieses Garn zu anderen dazupassen soll.

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Kampf mit dem Drachen

Mein knappes Kilo bunter Kammzüge ist zu Garn geworden. :-)


980g/1546m

Was nicht ohne einer Menge Beschwörungsformeln abging... *grml*

Die Materialmischung feines Merino mit Leinen ist eigentlich inkompatibel, insbesondere, da das Leinen nur Werg ist, was sehr unterschiedlich lange Stapel bedeutet.


50% weisse Merino 25% schwarze Merino 25% gebleichtes Leinen

Wenn diese Leinefäserchen nur knapp 2cm lang und mit der wunderbar langstapligen Merino in einem Kammzug vereint sind, bräuchte man fast noch zwei Hände mehr... Für mich ganz klar das erste einzige und letzte Mal, dass mir diese Mischung ins Haus kam.


sehr körnig...

Das lässt sich kaum dünn verspinnen und das Garn ist dementsprechend dick geworden, wobei die Lauflänge im Verhältnis zum Gewicht arg täuscht. Ich vermute, ich werds mit mitteldicken Nadeln verstricken können.


...und das Türkis hartnäckig am Leinen haftend

Das war keine wirklich schöne Spinnerei, trotzdem mag ich das fertige Garn. ♥ Den einen Single hab ich mit den dunkleren Kammzügen (in kurze Abschnitte gerissen und gemischt), den andern mit den helleren Kammzügen (lange Abschnitte in gleichbleibender Reihenfolge) gesponnen und dann die beiden verzwirnt, alles auf dem e-Spinner.
Gekrönt wurde der ganze Krampf mit einer irren aufwändigen Spülerei nach dem Entspannungsbad, die türkisen Farbpigmente wollten nicht aus dem Leinen raus. *augenroll*

Mir ist die Lust auf solche Mischungen ehrlicherweise vergangen Hattet ihr auch schon ähnlich unglückliche Kombinationen auf dem Rad? Mögt ihr davon erzählen? Oder gibts auch ganz tolle Kombis?

Freitag, 28. November 2014

Palas

Auf den ersten Blick ein simpler Pullover



hier am lebenden Modell ;-)



entfaltet er



erst in der Bewegung sein wahres Gesicht.



Leger



und bequem



so wie ich es gerne mag.

Verstrickt hab ich Drops Bomull-Lin, die ich leider noch in meinem Stash hatte, aber sicher nicht mehr kaufen werde. Abgesehen von den unschönen Hintergrundgeschichten dieser Firma hat das Garn fast in jedem Knäuel Knoten. Auch wenn das heut von den Herstellern als normal bezeichnet wird, ich bin einfach nicht damit einverstanden. Warum soll es heute mit den viel besseren Maschinen plötzlich nicht mehr möglich sein klassische Garne knotenfrei zu zwirnen?



Weil das Garn an sich langweilig ist, hab ich es gedoppelt mit einem Billig-Garn, welches ich mal in Ottos Warenposten gekauft habe. Das ist witzigerweise knotenfrei, am Preis kanns also nicht liegen.

Da mir das helle Beige nicht gefiel, durfte der Pulli noch eine Runde in der WaMa mit Farbe drehen. Weil Baumwolle ewig und drei Tage braucht bis sie trocken ist, hab ich ihn danach in den Tumbler geschmissen. Darin wurde es ihm wohl zu heiss, denn mein vormals schlabbriger Pullover kam klein und kompakt raus. O_O Meine ganze Wut hab ich ins Bügeln rein gesteckt um ihn wieder hinbekommen. *schwitz*

Noch die Fakten:
596g Drops Bomull-Lin 85m/50g 53% Baumwolle 47% Leinen
298g Filo Blu 170m/50g 50% Baumwolle 50% Viscose
gestrickt mit Nadel Nr. 6

Ohne eine Faser Wolle gibt das Teil irre warm... Nun denn, Teststrick soweit gelungen und mein Stash um zwei Fehlkäufe reduziert. Irgendwann strick ich das Teil nochmals, dann aber mit besserem Material. ;-)

Mittwoch, 26. November 2014

Kleiner Färbeanfall

Ich wollt unbedingt mal ein Kilo Kammzug bunt färben. Weil das vom Handling her unpraktisch ist, hab ich den Kammzug aufgeteilt.


50% weisse Merino, 25% schwarze Merino, 25% gebleichtes Leinen.

Natürlich war mir das zu langweilig und so ist doch jeder etwas anders geworden. Aber sie passen zueinander, da ich vorgängig alle Farben in grosser, sehr grosse Menge vorbereitet habe.

So viel, dass ich viel zu viel davon übrig hatte. *gacker* Die wollt ich aber nicht lagern und hab deshalb noch verschiedene Qualitäten damit in uni eingefärbt.


BFL, BFL mit Milchseide, Bio-Merino, Polwarth, süddeutsche Merino, Tussahseide

Aber danach hatte ich immer noch Farbe übrig. O_O Nun denn, da durften auch noch Wollflöckchen ein Farbbad nehmen.



Total hab ich nun schätzungsweise mehr als zwei Kilo gefärbte Wolle, wobei die unifarbenen vorerst ins Lager gehen und auf einen Kardieranfall warten.



Miserable Fotos, sorry. Aber ein Fotozelt in der passenden Grösse ist mir zu teuer, im Nebel knipsen mag ich die Wolle aber auch nicht, das Filzrisiko ist mir da dann doch zu hoch. Deshalb hab ich einen der seltenen sonnigen Tage ausgenutzt, weshalb nun alles zu grell geworden ist. ;-)

Freitag, 21. November 2014

Hibbelzeit

Ich feiere zwar kein Weihnachten, ja mach sogar so weit wie möglich um alles weihnächtliche einen riesen Bogen, denn das ganze aufgeblasene Theater um dieses Fest, es stösst mich einfach nur noch ab.
Aber bei einem erneut gestarteten Swap for Scraps ist die Idee entstanden, das Ganze als Adventskalender zu gestalten. Will heissen, dass 24 teilnehmen konnten und genauso wie damals kleine Portiönchen handgefärbter Spinnfasern verpackten, welche von der Organisatorin dann umverteilt und zurück gesandt wurden.

Da ich ja kaum Wolle habe *hüstel* stehen hier nun zwei Adventskalender. Die erste Gruppe war nämlich nach nur wenigen Minuten gleich ausgebucht, weshalb sich eine zweite auftat. Da hab ich dann geholfen, diese komplett zu bekommen. *kicher*



Der kleine, sprich pro Päckchen sind 5g Fasern drin



und der grosse mit 10g-Faserpäckchen.



Nur Fasern wär aber langweilig und so steckt in jedem Päckchen noch was kleines drin. Mal sehen, was sich da so findet. Kaumgummi? Bonbon? Steinharter Keks? Schokolade?

Nicht genug damit, pro Adventskalender gabs auch noch ein kleines Weihnachtsgeschenk. Bin gespannt! War auch für mich nicht ganz einfach etwas zu finden, denn wer es bekommt war nicht definiert, sondern dem Zufall überlassen.

Die vielen bunten Fasern vom ersten Swap hab ich noch, die werden mit diesen zwei Adventskalendern zusammen eine schöne Menge ergeben, was dann für ein grösseres Projekt reicht.

Wie ich es verspinnen werde? Keine Ahnung, Ideen sind viele da. Aber erst mal auspacken dürfen... Wann ist denn endlich der erste Dezember?