Dienstag, 26. Mai 2015

Was tun mit den alten Dingern?

Ist ja schon Dienstag, die Feiertage bringen mich durcheinander *lach*
Ergo Tag für die Wollschaf-Frage:
Was machst Du mit alten Stricknadeln, die Du nicht mehr benutzt?
Für den Notfall aufheben, verschenken oder wegwerfen?
Oder gar zweckentfremden – und wenn ja, in welcher Weise?

Mein stetiger Prozess, meinen materiellen Bestand auf das Wesentliche zu reduzieren, ging auch am Strickwerkzeug nicht spurlos vorbei.
So hab ich fast meinen ganzen Bestand an alten Nadeln ins Brockenhaus gebracht.

Für die Nichtschweizer: Brockenhäuser sind privat geführte Verkaufshäuser mit gespendeten gebrauchten Waren aus Haushaltsauflösungen oder Aussortieraktionen von Kleidern über Haushaltswaren bis zu Möbeln. Neben rein geschäftlich geführten gibts auch solche, die Menschen, die sonst kaum mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben anstellen und der Erlös geht meist auch in eine Hilfsorganisation.

Deshalb hab ich für mich gedacht, da ich die Nadeln eh nie mehr benutze, bring ich sie in ein solch sozial geführtes Brockenhaus. Es wird sicher jemand glücklich sein günstig Stricknadeln ergattern zu können und indirekt tu ich damit auch noch was Gutes.

Einen Teil der Nadelspiele hab ich aber schon länger zweckentfremdet. Die finden ihren Einsatz beim modellieren mit Fimo und anderen Modelliermaterialien.



Die ganz dünnen 1.5mm Stahlnadeln hab ich sogar noch aufgestockt, denn die sind top um Fimoperlen im Backofen zu tragen.



Und die Jackennadeln sind auch noch hier. :-)))



Die brauch ich zwar selten, die ganz dicken kommen da noch ehesten zum Einsatz. Die üblichen Rundnadeln ab Gr. 8 sind nicht mehr wirklich angenehm im Gebrauch, weil sie zu kurz sind und damit der Übergang vom Seil zur Nadel zu schnell ansteigt, was mühsames Maschenschieben bedeutet, weshalb ich da die Jackennadeln noch bevorzuge. Aber ich strick ja auch nur alle Schaltjahre mit Baumstämmen, dafür reichen die alten Stricknadeln allemal.

Benutzt ihr noch alte Nadeln zum stricken?
Oder habt ihr noch kreativere Einsatzmöglichkeiten für eure alten Schätzchen gefunden?

Kommentare:

  1. Hmmm stricktechnisch hab ich nicht wirklich viel Werkzeug, dass ich nicht verwende...deswegen bin ich da weder sonderlich kreativ noch verschenke ich großartig etwas...deine "Baumstämme" sehen allerdings doch recht beeindruckend aus *lach*

    Knuddelgrüße nima

    AntwortenLöschen
  2. Mit Nadelspielen und langen Nadeln habe ich noch nie viel gestrickt. Und meine uralten Rundstricknadeln verwende ich immer noch gerne. (Schließlich taucht doch immer wieder mal ein Projekt auf, das unbedingt sofort angeschlagen werden muss) Und als mir neulich meine 2,5er KnitPro aus der Verankerung gebrochen ist, da war ich doch mehr als froh, dass ich noch so eine alte Rundstricknadel hatte.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Meine ausrangierten Nadeln nutze ich auch für Fimoarbeiten oder für andere Bastelarbeiten. Z. B. wenn ich etwas aufpicken muss und dann keine Finger voll Kleber oder so haben möchte. Dabei handelt es sich allerdings immer nur um die dünnen Nadelspiele die bei der Aldi Sockenwolle dabei sind. Alle anderen Nadeln habe ich eigentlich nicht doppelt.
    LG
    CLaudia

    AntwortenLöschen
  4. Du hast ja wirklich gute Verwendungsmöglichkeiten für dein Alteisen gefunden.
    Klasse!
    Hier ist fast alles in die Tonne gewandert, weil die Seile krumm und total steif waren. Nadelspiele hatte ich eh nur wenige.
    Eine einzige Jackenstricknadel findet sich in der Küchenschublade als Garprobenstäbchen und das Gegenstück dient in Verbindung mit einem Obstkörbchen als Lazy-Kate für die dritte Spule :)
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  5. Für den "Notfall" habe ich einige Rundstricknadeln aufgehoben.
    Jackennadeln habe ich eh nicht viele und Nadelspiele habe ich aufgehoben.

    Fimoperlen klingt gut, habe ich noch nicht gemacht. Ach, ich brauche mehr Zeit, Hände... :)

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  6. Ha, obwohl ich gerade umgezogen bin und viel ins Brockenhaus gebracht habe, die alten Nadeln habe ich behalten. Man weiss ja nie... Obwohl, du hast deine wunderbar zweckentfremdet. Mit Fimo könnte ich ja auch einmal..... :-).
    Liebe Grüsse, Brigitte

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿