Dienstag, 18. November 2014

Knitalong?

Das Wollschaf hat heut wieder einen Fragekatalog. Da ich die meisten Fragen nicht beantworten kann, hier nur ein Auszug davon. ;-)

KALs/CAls (knit-along/crochet-along) erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Insbesondere für Designer sind solche Aktionen ein probates Mittel, um sich und ihre Anleitungen publik zu machen.

Hast Du schon mal an einem oder auch mehreren KALs oder CALs teilgenommen?
  • Da ich weder ein Herdentier noch ein Massenproduktemensch bin, ist das gar nix für mich. Das einzige Teil, was ich je während eines KALs gestrickt habe, war der Dreambird. Allerdings ganz für mich alleine in meinem stillen Kämmerlein - ohne auch nur einen Blick in den Thread geworfen zu haben.
Falls Du noch an keinem KAL/CAL teilgemommen hast: Warum nicht?
  • Siehe Antwort oben. Abgesehen davon werden meiner Meinung nach der Grossteil der KALs nur deswegen veranstaltet um entweder ein Muster auf Kosten der Stricker austesten zu lassen (bzw. in vielfacher Menge zu verkaufen) oder das Geschäft mit Wolle anzukurbeln. Beides stösst mich ab, ich lass mich auch von getarnter Werbung ungern verführen.
Klasse find ich hingegen, wenn KALs von privater Seite her initiiert werden um gemeinsam etwas Grösseres zu wagen, Neues zu lernen oder einfach nur aus Spass. So wie z.B. FadenStille. Da bin sogar ich, wenn auch nur als Zuschauer ;-) mit dabei, weil es zu schön ist, wie die Individualität ausgelebt wird und eine grosse interessante Vielfalt entsteht und das völlig ohne Kommerz.

Gar kein Thema wären für mich MKals. Ich mag Geheimnisse durchaus - aber nicht im Zusammenhang mit Wolle und Stricken. Meine Zeit und mein Material setz ich lieber in meine ganz eigenen Mysterys rein. :-P Beispiel gefällig?


Geheim geheim und deshalb ganz ohne Worte. ;-)))

Macht ihr gerne bei KALs oder gar MKals mit?
Wenn ja, was ist es, was euch daran reizt?

Kommentare:

  1. Ich habe bisher nur bei Fadenstille an einem KAL teilgenommen, aber eigentlich ändere ich so wie so immer was ab. Mysteries mag ich gar nicht, ich möchte schon vorher wissen was ich stricke.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Ich mach bei sowas auch nicht mit - ich mag den Zwang dahinter einfach nicht ;) Mir ist das zu stressig, wenn ich dann hinterher hinke, keine Zeit habe und beim stricken ist der PC sowieso aus...nö ist irgendwie gar nix für mich!

    Knuddels nima,
    die jetzt neugierig auf dein Gestricksel ist!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab noch nie bei einem KAL mitgemacht... Das würde mich zu sehr unter Druck stzen... ich mag zwar z.B. den Blog von fadenstille und verfolge ihre posts recht gerne, aber ich bin ein Eigenbrötler und stricke gerne vor mich hin. Derzeit gehe ich auch zu keinem Stricktreff, ob wohl mich das schon reizen würde...
    LG Augusta

    AntwortenLöschen
  4. Ein KAL ist ok, sofern ich "das Teil" ohnehin stricken will und solange man sich dabei gegenseitig unterstützt. So geschen vor geraumer Zeit bei Fadenstille mit der Jacke Vitamin-D (alleine hätte ich die damals nicht geschafft)

    Ein MKAL kann auch mal ganz spannend sein, weil man vielleicht etwas über den eigenen Tellerrand hinauslöffelt. Kennt man den Designer, ist schon ein gewisses Ergebnis absehbar.
    Ein MKAL kann sich aber durchaus auch mal als Flop entpuppen und sowas habe ich hier gerade liegen. Wider besseren Wissens, denn ich wollte eiiiigentlich nicht mitmachen :(
    Tja, das hab ich nun davon, wieder nicht auf den Bauch gehört ...

    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kaufe noch ein "eh" nach, um daraus ein "geschehen" zu machen ;-)

      Löschen
  5. Zuzuschauen, finde ich auch immer toll.
    Einmal haben wir in einer kleinen Gruppe gemeinsam gestrickt.
    Die Gruppe war aber nur für Privilegierte, und ich gehörte nur eine kurze Zeit dazu.
    Aber das Gestrickte war toll, liebe ich immer noch.
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. KAL?
    So als Neuling bei ravelry kam ich zu einem SockenKAL.
    Schnell angemeldet, habe ich auf die Anleitung gewartet. Nee, nee, die gibt es erst, wenn ich Wolle von xy gekauft habe. Diese Socke wollte ich jedoch UNBEDINGT stricken (sie gefällt mir noch heute sehr!!!). Was macht Frau also? Wolle kaufen, obwohl sie andere Sockenwolle wirklich in ausreichender Menge zu Hause hat. ;-))
    Für mich haben KAL's seitdem immer diesem 'faden Beigeschmack'.

    AntwortenLöschen
  7. P.S. Hab' die lieben Grüße vergessen!

    Ganz liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Hi Alpi,

    nein, bei solchen Veranstaltungen schaue ich lieber zu als selbr mitzumachen. Nein, das stimmt nicht ganz... ab und zu mache ich mit, aber eher wie du im stillen Kämmerlein.
    Ich stricke/häkle lieber entspannt, man weiß ja nie, was einen grad aufhält und der Druck hinterher zu kommen ist nix für mich.
    Die Welt ist schon stressig genug und mein Hobby ist dazu da vom Alltag runter zu kommen.

    Geheim geheim? Soso.
    Hm... schwarz /weiß...ganz klassisch? Äh... keine Ahnung!
    Chaneljacke?

    Ach, ich geh abwarten und ne Tasse Tee trinken ;-)

    Liebe Grüße von Susi

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿