Sonntag, 28. Oktober 2012

So plötzlich...

...ist es Winter..



..und klirrend kalt. *brrr*

Welche Jahreszeit kommt als nächstes? Zieht sich das jetzt so weiter und der Winter dauert wie der Sommer auch nur eine Woche?

Mir wärs recht. Wobei, der Winter hat ja schon auch seine Vorzüge: viel mehr Strickzeit, hihi.

Ist Väterchen Frost bei euch auch so hinterrücks herein geschneit?

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Powerfully Shaped

Selber gesponnene Wolle, handgeschnitze Knöpfe



verkürzte Reihen und ein paar Knopflöcher



fertig ist ein wunderbar wärmender Kragen.

Entweder mit dem dekorativen Verschluss sichtbar seitlich vorne



oder wie ein Rollkragen mit dem Verschluss hinten tragbar.



Anziehen ohne Frisur zerstörendes über den Kopf ziehen, sondern angenehm zum knöpfen und somit auch leicht ausziehbar, wenns mir zu warm wird.

Verstrickt hab ich meine erste gelungene selber gesponnene Wolle mit Nadeln Nr. 6.5, Basis war eine Kauf-Anleitung, nach meinem Gusto abgeändert. Meine Wolle hätte nie und nimmer für einen Schal gereicht, deshalb hab ich mit ein paar zusätzlich verkürzte Reihen das Ganze als Kragen geformt. Die Knöpfe sind ein lange gehüteter Flohmarktschatz.

Samstag, 13. Oktober 2012

...noch schnell das Abendessen rein geholt *g*

Mein liebster Mann ist noch kurz raus und hat geerntet.



Ein hübscher Chamignon.
Abendessen, fragt ihr euch jetzt vielleicht?

Nun ja, das Pilzchen hat ein bisschen andere Dimensionen als die Minis im Lebensmittelladen...



Sein Teller hat doch schöne Ausmasse, nicht?



Das sind Zentimeter auf dem Lineal, nicht Millimeter!
Leider leider ist es bestimmt nicht mehr geniessbar. Dafür ist er schon zu alt und wird garantiert von Würmern bewohnt.



Und nein, das ist nicht aussergewöhnlich, Champignons werden durchaus so gross, wenn man sie denn lässt und nicht vorzeitig erntet. ;-)

Montag, 8. Oktober 2012

ArtYarn-Loop

Gestern, als ich meine Strangen an selber gesponnenen Wollen betrachtete, hat mich die Muse gewatscht. Da mir grad nach Abwechslung war hab ich die Idee auch gleich umgesetzt.



Ein Loop! Da diese besser liegen, wenn sie einen Dreher drin haben und somit zur Möbius-Schlaufe werden, hab ich meinen Loop auch gleich so gestrickt.



Ein feines Reliefmuster, das von beiden Seiten gleich aussieht, macht nicht nur das Stricken interessant. Er lässt sich natürlich auch zweimal um den Hals wickeln.



Meine Handspinnwolle hat perfekt genau dafür gereicht, keinen Zentimeter zuviel.



Selber gesponnenes Bulky-Garn 115g/55m
Verstrickt mit Rundnadel Nr. 10

Ein ideales Projekt für ArtYarns, Bulky-Yarns (ob selber gesponnen oder gekauft) oder auch Resten, die man doppelt oder mehrfach genommen verstrickt. Der Winter steht vor der Tür und wir wollen dafür gerüstet sein. Deshalb hab ich auch gleich alles aufgeschrieben. Voilà für euch meine
Anleitung zum Runterladen als pdf
Viel Spass beim Stricken und Tragen!

Freitag, 5. Oktober 2012

Stricken mit 1000 Fäden...


oder:
Wahres Baumstamm-Stricken



Klick auf's Bild bringt euch direkt zum youtube-Video. Viel Spass beim gucken. ;-))

Dienstag, 2. Oktober 2012

Des Strickers Krimselkramsel

Ich bin ja beim Stricken, was Zubehörkramsel anbelangt, eher Minimalist und benutze möglichst kein Zubehör. Nun stricke ich aber an einem Projekt, wo es ohne Maschis einfach nicht mehr ging. Natürlich führ ich sowas nicht in meiner Kampfausrüstung. Also hab ich meinen Bastelladen aufgesucht und mich mit diversem Kleinzeugs eingedeckt.

Moaaaaaah, der Kampf mit Quetsch- und Kaschierperlen war hart und der Ausschuss dementpsrechend gross. Aber ich hab's zumindest hinbekommen mir genügend Maschis zusammen zu fummeln.



Alleine das verknüpfen des Nylondrahtes war ein Kraft- und Geduldsakt. Danach die Quetschperle anbringen ohne diese zu zerstören, Glasperle einfädeln und wieder einen Knoten schön an der Perle zu schaffen hat meine Nerven arg strapaziert, dabei musste da ja auch noch eine Quetschperle dran. Und weil ich diese Dinger nicht mag, mussten eben auch noch Kaschierperlen drüber.



Aber ich hab's trotz aller Widrigkeiten geschafft, auch wenn sie zugegebenermassen etwas gross ausgefallen sind. Den Stricktest haben sie jedenfalls bestanden.

Was für Maschis habt ihr denn? Macht ihr eure auch selber oder kennt ihr gar gute käufliche Modelle?

Mein liebster Strickplatz


Tiffany fragt heute beim Wollschaf:
Was ist euer Lieblings-Strick-Platz?
Habt ihr einen und was macht diesen Platz zu euren Wohlfühl-Strick-Platz?

Klar hab ich einen Lieblings-Strickplatz. Ich stricke, wie wohl der grosse Teil der Strickerinnen, auf dem Sofa.
Das ist so platziert, dass ich das Tageslicht vom Fenster gut nutzen kann, in der Grösse so gewählt, dass ich bequem im Schneidersitz drauf sitzen und mein Ghetto rundherum ausbreiten kann (und Herr Alperich bequem drauf schnarchen kann) und das Regal, wo meine Strickbücher und Nadeletuis drin verstaut sind, in Griffnähe ist.

Ich stricke nur noch ganz selten unterwegs, da ich im Auto nicht stricke und praktisch nie mit ÖV unterwegs bin. Natürlich strick ich im Sommer auch gerne draussen, da hab ich mir einen extrabequemen Stuhl 'für besorgt.

Wo ist euer Liebglings-Strickplatz?