Dienstag, 20. November 2012

Woll- und Garn-Schnäppchen jagen im lnternet?

Martine fragt heute im Wollschaf:
Bist Du regelmäßig auf Garn-Schäppchen-Jagd im Internet und wenn ja: Wie oft, und wie viel Zeit wendest Du im Durchschnitt pro "Jagd" auf?


Ich bin kein Jäger, ich bin Sammler.
Wenn ich etwas brauche, schaue ich in Ruhe in "meinen" Shops. Auch kaufe ich sehr gerne vor Ort ein. Mir ist gute Qualität wichtig und die kauf ich, wenn es sie gibt.
Mit den Schnäppchen ist es ja meist eh so, dass man was kauft, was man einerseits gar nicht braucht und andererseits meist auch schnell merkt, dass es ein Reinfall war. Also hat man letztendlich nix gespart, dafür etwas zuhause, was man nicht wirklich braucht.

Kommt dazu, dass ich gerne selber färbe und dafür brauch ich wirklich dafür geeignete Wolle. Die gibts selten im Angebot, ist aber auch meist nicht so arg teuer.

Bin ich die grosse Ausnahme oder handhabt ihr das ähnlich?
Geht ihr auf Woll-Schnäppchen-Jagd?

Kommentare:

  1. Gut gesprochen, liebe Alpi! Könnt' ich eigentlich drauf verlinken und müsste nicht selbst schreiben *g*, da ich das ja ganz genauso sehe.
    Es hat bei mir sehr nachgelassen mit der Woll-Sucht seit ich selbst färbe; eigentlich geht es jetzt in erster Linie auch bei mir um schöne Färbewolle..

    Liebe Grüße
    Regina aus dem Dauernebel

    AntwortenLöschen
  2. Nun, ich bin eher ein Zwischending: ich sammle gerne Wolle, kaufe aber nicht nur, wenn ich was brauche ;). Ich bin aber nicht auf der Suche nach Schnäppchen, sondern eher so der Gelegenheits-Käufer: wenn ich wo einen schönen Strang sehe, der mir gefällt, dann wird er vielleicht auch gekauft, eher unabhängig vom Preis, da ist eher die Qualität auschlaggebend!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  3. Also ich such eigentlich nur mehr was wenn ich was brauche, weil ich mehr als genug Wolle zu Hause habe und dieses Jahr hat es sogar sehr gut funktioniert. Wenn mich die Lust wirklich mal überfällt, dann ruf ich die Site von meiner Wolldealerin auf, mach den Warenkorb voll und mach dann die Seite zu und lösch den Verlauf *haha*

    Ja jeder hat so seine Macken ;))

    Knuddelchen nima

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin ein Schnäppchenjäger, kaufe gerne Wollrestposten (immer noch besser, als Billigwollen!), allerdings hat mein Wollkauf schon nachgelassen, u.a. weil mein stash irgendwie trotz stricken immer größer wird. ;-), außerdem habe ich durch Restkäufe ganz oft, dass ich für einen Pullover nicht genügend Wolle für ein Großprojekt habe, daher muß ich improvisieren und Farben oder Qalitäten mischen.
    Mein Ziel ist es, erst einen Teil, bzw. eine kleinere Kiste leer zu stricken, bevor ich eine neue größere Menge Wolle kaufen werde.
    Allerdings kaufe ich vor Ort schon mal ein Probeknäuel zum Probestricken, um zu testen, ob mir die Wolle gefällt.
    Ich nutze eigentlich pro Woche oder Monat 2-3 Stunden zum Internetbummel, im LYS ist es definitiv mehr Zeit!
    wollige Grüße aus Köln

    AntwortenLöschen
  5. Also ich bin kein Schnäppchen Jäger. Meistens kaufe ich, wenn ich ein Projekt plane. Dann möchte es gute Wolle sein. Ich überlege dann sehr genau. Leider gibt es bei uns im näheren Umkreis nicht die Handarbeitsshops, die ich gern hätte. Und da wo es gute Wolle gibt, dahin ist es mir oft zu weit. Ich habe für kleinere Sachen aber einen stash da liegen.
    Lieben Gruß
    margit

    AntwortenLöschen
  6. Sage ich einfach nur, wow. Überhaupt hast Du schöne Farben aufgezogen, mir bleibt die Spucke weg.Schade, daß Du so weit wohnst, bei Deinem Farbtopf würde ich gern daneben stehen.
    Lieben Gruß
    margit

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿