Donnerstag, 12. April 2012

Löwenzahnsuppe

Kaum war der Schnee vom Wochenende weg und hat die Sonne ihre Kraft gegen die Wolken behaupten können wurden die Wiesen gelb.



Jedes Jahr aufs Neue erstaunlich wie plötzlich sie da sind und das Land leuchten lassen. Es ist zwar erst der Anfang, denn in ein paar Wochen wird das Meer von Gelb das grüne Gras total übertönen.



Nun denn, Zeit für ein neues Experiment. Im Färbetopf hatte ich Löwenzahn noch nie, habe aber davon im Färbepflanzenbuch gelesen. Nun weit hatte ich es ja nicht und so war es ein leichtes genügend Blüten zusammen zu sammeln. Die durften sogleich in den Topf und hab ich mit Wasser überwellt.



Nach dem Auskühlen abgeseiht und gefärbt. Heraus gekommen ist ein total irres Gelb, das ich nicht wirklich schaffe zu fotografieren.



Ein Neongelb mit Stich ins Grün. Echt schrill und heftig. Die Farbe ist viel intensiver und kräftiger als sie auf dem Foto wirkt. Kaum zu glauben aber das ist wirklich natürlich gefärbt. Gefärbt hab ich diesmal kaltgebeizte Zitron Trekking mit Bambus und Seide.

Kommentare:

  1. ...........juckt mich auch zu färben. Die Farbe ist wunderbar und exlusiv geworden. Habe leider keine Löwenzahnwiese in der Nähe, die werde ich mir aber suchen!

    Liebe Grüße Traudel

    AntwortenLöschen
  2. Ist bestimmt ein schöner Ton, wieviel Blüten auf wieviel gramm Wolle hast du denn genommen. LG Anke

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht so schön aus, das muss ich auch probieren. Habt Ihr schon Löwenzahn?
    LG Lesley

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Alpi,

    das Gute liegt so nah :o))
    Schade das ich die Stränge nicht im Original sehen kann :o(
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  5. DIe Farbe, die dein Foto festgehalten hat finde ich schon irre.
    Toll geworden!
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Farbe!
    Beim Lesen der Überschrift hatte ich zuerst gedacht, es gäbe bei dir ein neues Suppen-Gericht zu essen. :-)
    Tschüss und viele Grüße,
    Raphaela

    AntwortenLöschen
  7. Dankeschön :-)

    Ich habe gut 400% Blüten verwendent. Und ja, hier blüht neben Gänseblümchen, kriechendem Günsel und Wiesenschaumkraut auch der Löwenzahn.

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo alpi, der Löwenzahn ist hier noch nicht soweit, kann man denn auch mit Raps färben?Grüße aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  9. Bis bei uns der Läwenzahn blüht, dauert es wohl noch eine Weile, aber man kann sich ja schon mal einen Zettel machen. Tolle Farbe.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  10. Schön mit dem Grünstich. Bei mir wurde es leuchtend gelb. Freue mich auch auf die diesjährige Löwenzahnfärbung.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Boah, irre die Farbe!!!! Wär was für mich :D Aber nicht für Socken, sondern als Jacke oder Pulli, hihi, das knallt!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Alpi,

    ich staune immer wieder, was die Natur uns für Farben schenkt - Und wie Du sie an die Fasern bindest, das ist für mich schon eine Art von Magie :)

    Es grüßt Dich sehr herzlich
    Deine Keltoi

    AntwortenLöschen
  13. Wen man Seifen macht und nur die gelben Blüten nimmt, wird die Seife gelb! Vermutlich ist das beim Wolle ferben genau so! Aber dein Grün ist super!


    Lg Thuja

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿