Sonntag, 2. Oktober 2011

Haute Couture für meine Knit Pros

Die Idee reifte schon länger in meinem Kopf. All die Etuis die ich für meine Nadelspitzen, Seile und Co. habe nerven mich schon länger. Ich brauch unbedingt ein anderes System das als Endziel logischer und handlicher sein soll.

Heute hab ich den Prototypen gemacht.
Darf ich vorstellen: das neue Zuhause für meine KnitPro Metall-Nadelspitzen:



Wollt ihr reinguggen?



Solche Etuis zu nähen hab ich nie gelernt. Umso stolzer bin ich drauf dass es mir von A-Z sauber gelungen ist.



Nein, da fehlen nicht Nadeln weil ich soviele Ufos hab. Da ist auch Platz für weitere Nadelspitzen die früher oder später noch dazu kommen.



Und weil ich so stolz drauf bin musste natürlich auch endlich mal ein Label aufgenäht werden.



Das ganze Etui ist aus Resten des Wildleder-Imitates das ich für neue Sofakissen-Bezüge gekauft habe in der Hoffnung davon die Katzenhaare leichter weg zu bekommen.



Die Kissen sind angenommen worden *freu* und der Hardcore-Test läuft.

Meine Lieblingsnadelspitzen haben nun ihr Plätzchen. Aber ich hab noch welche aus Holz und Acryl sowie Nadelspiele, dazu all die vielen Seile und das weitere Zubehör... Fortsetzung folgt..

Kommentare:

  1. Deinbe Nadelmappe ist ja Klasse geworden, ich habe auch gerade im Urlaub wieder einmal das Rad neu erfunden*lach* und Nähmappen genäht. Dabei ist mir dann auch schon der Gedanke gekommen, wie man diese mappen auch noch anders nutzen kann, z.B. so wie du das gemacht hast, aber auch als Reiseapotheke, als Briefmappe und so weiter und so weiter, da findet man kein Ende, Du wirst sehen, das macht süchtig.
    Liebe grüße aus Berlin von Siggi und Woodstock

    AntwortenLöschen
  2. Du bist vielleicht ein Tausendsassa! Ein traumhaft gearbeitetes Etui! Einziger Wehrmutstropfen: Du brauchst Überredungskünste, um Deine Nadelspitzen zum Arbeiten zu bewegen. Ob sie das schöne Zuhause dafür verlassen mögen!?
    Herzliche Sonntagsgrüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  3. Woooow - das ist super gelungen, gratuliere! Aber ich denke, da hast Du auch eine ganze Weile dran zu fummeln gehabt, oder? Egal, jetzt kannst Du stolz drauf sein.
    Die Anleitung für so ein Teil habe ich auch - aber bisher hab ich mich da nicht ran getraut. Dein Werk macht mir Mut, es doch zu versuchen, vielleicht wird es ja auch mir gelingen.
    Liebe Grüße - Froggie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo
      Könntest du mir sagen wo ich so eine Anleitung finde?
      Danke

      Löschen
  4. Diese Nadelmappe ist ja sowas von genial! Ganz ganz toll gemacht. Ich habe den Mund gerade nicht zu bekommen und bin immer noch am Staunen. Hut ab!

    LG von Juliane

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die ist ja wunderschön! Hattest du da eine Anleitung, oder hast du dir die einzelnen Schritte aus dem Ärmel geschüttelt?

    liebe Grüße aus Wien, NuF

    AntwortenLöschen
  6. Dankeschön *freu*

    Nein, ich habe keine Anleitung. Habe einfach ein anderes Etui studiert ;-) und den Rest mir irgendwie zusammen gereimt.

    Jana, ich denk wenn ich ihnen das schöne Material vor die Spitzen halte kommen sie sogar freiwillig raus. Sie dürfen sich ja danach wieder im Etui ausruhen. ;-)

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  7. wunderschön da bin ich echt neidisch drauf (rodwerd)

    AntwortenLöschen
  8. Wollte gerade fragen wo ich so ein wunderschönes Nadeletui kaufen kann, da ich danach schon länger suche... Nun muss ich lesen, dass Du es selbst genäht hast - WOW! Bin begeistert und ziehe den Hut!

    LG Bine/Zimti

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿