Sonntag, 24. Juli 2011

Mahonien-Färbung

Manchmal ist es doch gut wenn Mann nicht auf Frau hört und einen kostenpflichtigen Parkplatz anzielt. Da schau ich nichts ahnend beim Aussteigen auf die Stauden vorm Auto und was seh ich da?



Mahonien (Berberizengewächs) in rauhen Mengen! *kreisch* Zuhause noch zur Sicherheit nachgeschaut ob ich mich nicht täusche und dann am Sonntagmorgen früh mit Tüten bewaffnet zur Ernte hin.



War etwas eigen, der Parkplatz ist beim Bahnhof wo reger Betrieg war. Aber welche schöne Überraschung, kein Mensch hat negativ reagiert. Ganz im Gegenteil, diejenigen die mich ansprachen fanden es toll und waren sehr interessiert an meinen Erklärungen zur Pflanze und deren Verwendung.



Zuhause hab ich dann die Beerchen von den Ästchen abgestreift und in meinen Färbetopf rein. Wasser dazu, etwas gemixt und die Pampe abgesiebt in Strümpfe verpackt. Mit diesen Färbebeuteln zusammen durften dann die Wollstrangen drin simmern.



Ich hab drei Züge gemacht. Den ersten (die beiden Strangen links) mit ungebeizter Wolle. Den zweiten (mitte) und dritten (rechts) mit gebeizter Wolle. Ein richtiges Färberezept hab ich leider nicht gefunden, hab mich aber an die Angaben von Eberhard Pinz im Färberpflanzenbuch gehalten.



Ich bin begeistert vom Farbreigen, auch wenns nicht dem entspricht was im Buch steht. Aber ich bin mich ja mittlerweile gewohnt dass bei meinen natürlichen Färbereien meist was völlig anderes rauskommt.

Kommentare:

  1. Super schön die Farben.
    Gruß Silvia - die jetzt auch nach Mahonien ausschau hält

    AntwortenLöschen
  2. Superschön sind diese Farben !!! Würden extrem in mein Buteschema fallen und so werde ich auch mal nach diesen Beeren Ausschau halten !!!
    Liebe Grüße von Maren

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Farbtöne, Alpi! Bei meiner Mahonienfärbung vor ein paar Jahren wurde die Wolle ganz spröde, deshalb habe ich später von einer Färbung mit den Beeren Abstand genommen. Ist das bei Dir auch so? Die Farbtöne sind so verführerisch, dass ich es wohl doch noch einmal probieren ;)
    Herzliche Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön :-D

    @Jana:
    Nein, gar nicht spröde. Hab jetzt extra nochmals gekuschelt damit. Ist aber Sockenwolle, vielleicht reagiert die nicht so stark drauf?

    Herzlich
    Alpenrose

    AntwortenLöschen
  5. Also der dritte Strang von links hat es mir am meisten angetan ♥ Von Mahonien hab ich zwar noch nie was gehört - aber man lernt ja nie aus. Werd auch mal Ausschau halten und ich glaub, dass ich sowas bei meinen Eltern im Garten gesehen habe ;-)

    Begeisterte Grüße nima

    AntwortenLöschen
  6. Klasse Farben geworden, danke für die Anregung mit den Mahoniebeeren. Bisher habe ich sie nur als Zugabe für Pfirsichmarmaelade verwendet. viele Grüße Anke

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿