Freitag, 13. Mai 2011

Rote Haselnussblätter

Letztes Jahr hab ich zu lange gewartet und bin deshalb heuer zur Tat bzw. Ernte losmarschiert bevor die Blätter wieder ins Grün kippen. Ich hab das Glück dass hier in meiner Umgebung einige rote Haselstauden stehen und so hat mir ein jeder Blätter gespendet ohne dass sie danach kahl waren.

Grün hab ich erwartet, aber niemals solch ein Grün. Vor dem Auswaschen war ich nicht sonderlich begeistert, fand die Farbe eher blass. Aber heute als ich die trockenen Strangen reinholte hats mich fast aus den Schuhen gehauen.



Rechts im Bild die zwei Strangen des ersten Zuges, links die Strange des zweiten Zuges. Das war wieder einmal mehr das Erleben der Wunder beim Naturfärben. Ich liebe diese Spannung.

Blätter ernten ist ja aufwendig. Ich musste zweimal los um einigermassen genügend zum Färben zu haben. Aber Frischluft ist ja gesund und weit hab ich es auch nicht. Natürlich sind die Büsche, wie könnte es anders sein, von Brennesseln umzingelt und ich hab beim Blätter ablesen die Brille verloren. Bis ich die wieder gefunden habe... Habe also meinen Tribut gezollt für die Blätter.

Kommentare:

  1. Otrooooooooooh das ist mal ein schönes
    grün genau meine Farbe;-)))
    Lg Hannelore

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Hallo, wunderschöne Wolle! Wie funktioniert das, rote Haselblätter - tolle grüne Wolle?
    Ich hab bisher nur mit Chemie gefärbt, nein, einmal Indigo auf Stoff - das war ein Erlebnis - auch für die Nase!
    Liebe Grüße Ellen

    AntwortenLöschen
  3. Wow die Farben sind großartig! Gefällt mir sehr, sehr gut.
    lG, Ulli

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube, das ist nun der dritte Versuch deine wunderschöne Wolle zu kommentieren *grrrr* Blogger vermiest einem heute das bloggen ;)

    Am allerbesten gefällt mir der ganz linke Strang (der ganz helle) ♥

    Begeisterte Grüße nima

    AntwortenLöschen
  5. Ohhhh, da sind dir aber wirklich ungewöhnlich schöne grüne Töne gelungen, diese Nuance habe ich mit Pflanzenfarben noch nicht erreicht. Hast du kalt gebeizt?
    Wieviel % Blätter hast du genommen?
    Mein Bruder hat ja auch solche Sträucher im Garten...
    lg
    claudia

    AntwortenLöschen
  6. Dankeschön :-D

    Ellen, das ist typisch für Naturfärberei. Das Resultat entspricht selten der Farbe der Färbedroge. ;-)

    Claudia, ich hatte knapp 200% Blätter, gebeizt hab ich die Wolle warm. Aber ich bekomm mit meinem Wasser hier meist völlig andere überraschende Resultate.

    Liebe Grüsse
    Alpenrose

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne Farben hast du da gezaubert, der Aufwand hat sich gelohnt.
    Liebe Grüsse
    Silvia

    AntwortenLöschen
  8. Wow, ist das ein tolles Grün! Die rotlaubige Hasel habe ich schon lange in Verdacht gehabt, grün zu färben, konnte es nur noch nicht ausprobieren.
    Toll!!!
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöner grüner Farbton! Besonders der dunkle Ton hat es mir angetan...
    Schade nur um die Brille! Aber im Herbst findest du sie scher wieder...dazu musst du nur jetzt schon die restlichen Blätter vom Haselstrauch abzupfen bevor sie zu Boden fallen können und die Brille ganz bedecken. Als Nebenprodukt gibt es dann für uns noch mehr schöne grüne Stränge zu bewundern ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Was sind das für wunderschöööne Grüntöne!!!! Ganz genial - besonders die beiden rechten passen in mein Beuteschema!!! Die Mühe, Arbeit hat sich auf jeden Fall gelohnt!!!

    LG Ruth

    AntwortenLöschen
  11. Das ist je ein wirklich traumhaftes Grün - Glückwunsch dazu! Meine Färbung mit der roten Haselnuss war viel blasser. Vielleicht wird der Ton ja intensiver, wenn man die früheren Blätter nimmt? Ich werde weiter experimentieren. ;)
    Herzlich
    Jana

    AntwortenLöschen
  12. Das sind wirklich ganz außergewöhnlich schöne Grüntöne.Sind Dir gut gelungen.
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  13. Wow - so ein wunderschönes Grün!!!

    Meine Eltern haben einen Hasenuss-strauch mit grünen als auch roten Blättern.

    Welche soll ich denn am Besten pflücken???
    Ist es überhaupt das gleiche? Schließlich ist es bei meinen Eltern eher ein Busch.

    Es wäre richtig klasse, wenn ich im Laufe des Tages eine Antwort bekommen könnte - dann kann ich noch Blätter pflücken!

    Radlerin88@yahoo.de

    Vielen vielen lieben Dank!!!!
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  14. Wie ich geschrieben habe hab ich die Blätter der roten Haselnuss verwendet.

    Liebe Grüsse
    Alpenrose

    AntwortenLöschen
  15. Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Mir war nur nicht ganz klar, ob Sie die grünen Blätter des roten Strauches oder die roten Blätter verwendet haben.

    P.S. Kommentar löschen möglich?

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿