Mittwoch, 6. Januar 2016

Zwischen zwei Regenschauern

hab ich ganz schnell die Chance genutzt, meine Madame nach draussen gezerrt und ihr mein neues Jäckchen angezogen.



Sehr schlicht und einfach, weil es sich so schön vielseitig kombinieren lässt.



Eigentlich hab ich mir dafür eine Anleitung gekauft. Aber schon beim Start der Ärmel war schnell klar, dass diese so gar nicht meinen Ansprüchen taugt. Hackeenge Röhren mag ich ja gar nicht und Raglan, der sich direkt in die Achselhöhle reinzwängt noch viel weniger. Also hab ich schon mal die Ärmel nach meinem Gusto gestrickt, damit sie oben genügend Breite bekommen.



Nun bin ich ja grundsätzlich die Einzelteilstrickerin, aber bei Raglan ziehe auch ich das durchgängige stricken vor. Deshalb hab ich, anders als in der Anleitung angegeben, das Rückteil provisorisch angeschlagen und konnte so das ganze obere Stück in einem Arbeitsgang stricken.

Sah witzig aus, so flach auf dem Boden ausgelegt, da die runden Vorderteile gleich mit dem Raglan komplett fertig sind.



Sorry, war irgendwann abends damit fertig, wollte aber unbedingt gleich das restliche Rückenteil unten noch dran stricken, deshalb nur ein trauriges Nacht-Blitzbild.

Auch hab ich, anders als im Original, unter den Armen noch ein paar Maschen angeschlagen. So passt das ganze Teil viel schöner an die Anatomie.



Ob ich noch einen Verschluss dran mache, bin ich mir nach wie vor unschlüssig. Denn eigentlich gefällts mir so und bis mir DIE Lösung einfällt, lass ich es einfach mal ohne. Gibt ja auch noch Tuchnadeln und Co ;-) Vielleicht hat wer von euch eine spezielle Idee für mich?

Gestrickt hab ich meine Fliedersonne mit Nadeln Nr. 4 aus meinem handgesponnenen Amethyst



und da ich zweierlei Farbtöne hatte, das dafür so toll geeignete Muster *2 Reihen glatt rechts, eine Krausrippe* im Wechsel verwendet. So lassen sich unterschiedlich Farbtöne klasse vereinen. Ein Leichtgewicht ist es geworden, 357 gr. was 1050 verstrickte Meter bedeutet.

Letztendlich ist meine Fliedersonne nun nur noch inspiriert von der Sunrise Circle Jacket (Ravelry-Kaufanleitung), sogar die eigenartige Taillierung im Rücken hab ich weggelassen. Abgesehen davon, dass ich nicht gesehen habe, dass es eine Wort für Wort-Anleitung *grrrr* ist und somit für mich eh nicht wirklich taugt, hab ich ja nun meine ganze Konstruktion auch noch selber berechnet. Egal, es hat unheimlich gut getan, mich mal endlich wieder einem meiner Hobbys zuwenden zu können. :-)

Kommentare:

  1. Die Mühe hat sich aber gelohnt! Was ein schickes Teilchen ♥♥♥ Mir gefällt sie ohne Verschluss richtig gut!
    lg vom Ibu

    AntwortenLöschen
  2. Feines Jäckchen und eine interessante Konstruktion! LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  3. Eine richtige Madame ist es geworden, schlichte Eleganz und das ganze einzigartig. Wunderschön und viel schöner als deine Anleitung hast du die Jacke gestrickt. Wenns beim Tragen passt, würde ich keinen Verschluss anbringen und einfach flattern lassen.
    Liebe Grüsse
    Berni

    AntwortenLöschen
  4. Dein Jäckchen ist wunderschön geworden.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Das Jäckchen gefällt mir super - betont schön die Weiblichkeit!
    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein feines Teil! Und ja mit den Anleitungen ist das so eine Sache, sind nicht alle so präzise wie bei dir ! LG Anke

    AntwortenLöschen
  7. Finde ich unglaublich schön das Jäckchen.
    Schnitt und Farben sehr elegant.

    AntwortenLöschen
  8. Ja, das Jäckchen finde ich auch sehr elegant. Ist toll geworden, und die beiden Farbtöne in Kombination geben dem Ganzen noch einen zusätzlichen Pfiff. LG, Daniela

    AntwortenLöschen
  9. Manchmal braucht man so eine Anleitung eben nur als Anschubs. Die Jacke ist ein Traum geworden und ich denke auch, dass sie ohne Verschluss viel schöner aussieht.

    Viel Freude beim Tragen dieses wunderbaren Stücks.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  10. Die Jacke hat eine eigene Alpi-Note erhalten! Toll.

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  11. mensch ist die schöööön...richtig supi schöööön!!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  12. was für ein tolles Teil! das trägt richtig den Namen "Alpi" - elegant und einzigartig, erdig und selbstbewusst! Ich bin begeistert!

    Dickes Knuddel
    nima

    AntwortenLöschen
  13. Die ist ja traumhaft! Wird es für die auch eine Anleitung geben?

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Alpi, dolles Jäckle! Klasse Farbe(n). Raffiniertes Strickstück! Eindrucksvoll! Macht was her. Gefällt mir total gut, leider würden meine fraulichen Rundungen nicht dazu passen. Mir fiel beim gucken und lesen und gucken einfach ein: Ein altmodischer Manschettenknopf (wie früher, kennst du bestimmt). Vielleicht läuft dir mal so ein dekoratives Einzelstück zu....
    LG
    Ute aus dem Ostallgäu

    AntwortenLöschen
  15. Viel schöner als das Original! Und ich bewundere, dass Du die Passform so toll anpassen kannst.

    Liebe Grüße
    Mika

    AntwortenLöschen
  16. Dein Jäckchen ist toll geworden! Und es fasziniert mich immer wieder, wie du mit der Passform spielst und sie perfekt optimierst.
    LG Constance

    AntwortenLöschen
  17. Einfach nur richtig schick und Alpi-mäßig passend gemacht, meine allerhöchste Anerkennung! Einen Verschluss würde ich auch weglassen, denn die Vorderteile machen nicht den Eindruck, dass sie sich einrollen würden.
    Die Konstruktion der Jacke finde ich sehr originell und Deine Farbe - hmmm, so lecker....
    Knuddele und liebe Grüße
    Regina

    (mit meinem Wordpress-Reader ist es so doof, habe Deinen Post leider eben erst gefunden....)

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Alpi,
    mir gefällt deine Jacke sehr gut und ich freue mich in dir eine "Seelen/Strickverwandte" gefunden zu haben. Wenn man sich eine Anleitung kauft, geht man davon aus, dass sie perfekt durchdacht ist. Meistens Fehlanzeige, leider. Ich muss immer neu berechnen, "Fehler" meinem Perfektionismus anpassen usw. Ich kaufe sozusagen nur die Idee, die ich dann auf meine eigene Art verwirklichen darf.
    Ich kann dir leider zum Verschluss keine Ideallösung vorschlagen. In einem der Noro Hefte war ähnlich Jacke auch ohne Verschluss drin. Eine Tuchnadel würde mir persönlich die Harmonie zerstören. Vielleicht ein versteckter Druckknopf den man nicht sieht..?
    Liebe Grüße
    Aurelija

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿