Sonntag, 21. Juni 2015

Keinen Zentimeter zu viel...

Nachdem ich nun endlich mein Leinen-Seidengarn fertig gesponnen hatte, wollt ich es auch gleich verstricken - bevor der Winter schon wieder vor der Tür steht. Mit rund 800m Lauflänge war natürlich kein Riesenprojekt möglich.



Also hab ich ein Top angestrickt. Doch in Anbetracht der ach so wenigen Tage, wo wir hier wirklich ärmellos tragen können, überlegte ich mir, ob ich nicht statt Träger vielleicht doch besser eine überhängende Schulter oder kurze Ärmel stricke? Das Garn gefällt mir zu sehr, als dass ich es nur wenige Tage tragen können will. Pullunder erinnern mich an eine grausige Mode, weshalb ich auch niemals ein Trägertop über einem Shirt tragen würde.

Doch weder die überhängende Schulter, ob ohne oder mit schmalem Bündchen, noch kurze Ärmel gefielen mir so richtig. Diese nicht abgelichteten Versuche zeigten mir aber, dass mein Garn wesentlich weiter reicht als gedacht und es wuchsen kühne Wünsche.

Langer Rede kurzer Sinn, die Ärmel wurden - nach drei Versuchen - genau so lang wie ich wollte. Das Garn hat haarscharf gereicht. *gg*



Okay, das vernähen ging grad noch so knapp, aber mehr brauchts ja nicht. Es war zwar ein Krimi, bis ich raus hatte, wie weit ich sie stricken kann, damit das Material für die Länge reicht und sie trotzdem nicht zu eng wurden. Gestrickt hab ich beide Ärmel gleichzeitig von einem Knäuel, was natürlich auch ab und an die obligate Fadenentwirrung erforderte.

Tadaa, nun hab ich ein Shirt mit dreiviertel Ärmeln, was ich viel öfter tragen kann als ein Trägertop.


Heut wär zwar der längste Tag, nur mit dem nassen, kalten Wetter haben wir nix davon. Wenn auch nicht hitverdächtig, so wollt ich euch doch Tragebilder zeigen.



Immer noch besser als gar nix, nicht?



Gestrickt mit Nadeln Nr. 3.75 bis zu den Armlöchern nach der freien Notched Ham Tank Top-Anleitung (Ravelry-Link), danach eigenwillige Eigenkonstruktion im Freestyle-Verfahren. Zum Glück hab ich die Anleitung nicht richtig gelesen und nur überflogen, weshalb ich den "Saum" an meinem Shirt etwas breiter und im Perlmuster gestrickt hatte und dann an den Ärmelkanten wiederholte.



Das Stricken mit meinem Garn hat Spass gemacht. Trotz der nicht einfachen Spinnerei werd ich wohl nochmals etwas in dieser Art zusammen kardieren. Immer nur Wolle wär ja langweilig. ;-))

Aber jetzt geh ich trotzdem einen Wollpullover anziehen. Welchen Monat haben wir nochmal?

Kommentare:

  1. Du machst Laune auf Sommer in deinem Top - der Tascheneingriff ist pfiffig. Müsste mich auch mal wieder ans Rad begeben, wenn ich dein tolles Ergenis sehe, reizt es mich total.

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  2. ein schöner pullover, tolle farbe ♥

    AntwortenLöschen
  3. Der Pullover ist richtig toll geworden. Gut, dass du den "Krimi" durchgezogen hast :-) Hier sieht es auch eher nach Kamin anzünden als nach Sommeranfang aus.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Die Farbe ist super. Bei Krimis zählt nur das Happy End. Den könnte ich glatt mopsen.

    LG Ate

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe mir soeben einen indischen Kaschmirschal umgewickelt -
    wir haben 11 Grad C hier im Unterallgäu, richtige Sommerkleider habe ich dieses Jahr noch nicht getragen.Und ab Mitte August beginnt's hier zu herbsteln...Einen kleinen Lichtblick hatten wir heute: die erste Blüte der Passionsblume auf dem Balkon hat sich geöffnet!
    Zur Zeit stricke ich auch einem Männerpullover, bei dem ich unsicher war, ob das (gekaufte) Garn reicht. Daher habe ich die Ärmel mir provisorischem Anschlag begonnen, um das Bündchen eventuell mit einer anderen Farbe zu stricken. Seit gestern habe ich die Gewißheit, daß die Hauptfarbe reicht.
    Dein grüner Sommerpulli (für kühle Sommer) ist schön geworden, besonders den breiten "Schlitz" seitlich finde ich lustig. Macht schlank und spart Material.
    Mit der Hoffnung auf sommerliche Temperaturen
    Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderschönes Garn, in meiner Lieblingsfarbe (und dann noch Seide/Leinen, hach) - einen tollen Pulli hast Du daraus gestrickt. Ja, ich mache auch bei meinen Oberteilen (auch den genähten) stets mindestens etwas Ärmelchen dran...
    Liebe Grüsse vom Wullechneuel

    AntwortenLöschen
  7. O, dieser Pulli gefällt mir so richtig gut! Das Garn bewirkt so einen schönen Fall, die Farbe gefällt mir auch.

    AntwortenLöschen
  8. Mensch Alpi, sieht der toll aus! Rundherum gelungen, das Garn ist in Farbe und Zusammensetzung natürlich genau meins, Du hast es super versponnen, so dass ein bissel Leben ins glatte Gestrick kommt und der Pulli selber ist zum Niederknien! Der Knaller ist, dass es auch noch für Ärmelchen gereicht hat, denn Du hast recht, so sieht er rundherum perfekt aus.
    Welchen Monat wir haben, frag ich mich auch seit ein paar Tagen, sitze in Pullover und Strickjacke drüber, Strumpfhosen unter der Hose und Socken drüber und das am Sommersanfang. Neee, oder?
    Aber der Regen hat dem Garten sehr gut getan, daher will ich nicht allzu sehr klagen und weiter an meiner Erdbeerschwemme arbeiten ;-))
    Knuddelchens
    Regina

    AntwortenLöschen
  9. Das dunkle Top hatte ich schon toll gefunden, mit den 3/4 Ärmels sieht aber auch klasse aus! Ja, und die Farbe ist auch meine. Rundum gelungen.
    Mach´s gut, Birgit

    P.S. Heut ist übrigens Sommeranfang ;o)

    AntwortenLöschen
  10. Dein getüftel hat sich wirklich sehr gelohnt, dein Shirt ist spitze!
    Gefühlt ist mir heute nach März und nicht nach Juni - mit Langarmshirt und dicker Strickjacke!
    LG Constance

    AntwortenLöschen
  11. Manchmal klappt einfach alles. Ein Traumteil!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  12. Pfiffiges Teil mit dem unteren Saum und die Farbe sowieso!!!

    lg
    claudia

    AntwortenLöschen
  13. so schön ist es und die farbe, also ich staune immer wieder was du für tolle farben hast...kompliment!! es wäre heute glaub der längste tag und juni...ich war im faserpelz auf meine hunderunde gewesen..kicher!!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  14. Ganz begeisterte Inselgrüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  15. Wie immer ein klasse Teil von dir gezaubert! Und sehr ausgefallen und modern mit dem seitlichen Fehlstück, auf jeden Fall nicht hausbacken!

    Aber mal eine Frage... wieso 3,75 er Nadeln? Ich kenn nur immer ganze Nummern oder halbe? In den Geschäften sah ich bisher noch nie dreiviertel Nummern.
    Muss ich mal googeln...

    Die einen kuscheligen Sonntagabend! Bei uns hat sich die Heizung schon wieder eingeschaltet. Brrrr....

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Viertelgrössen hab ich auch erst mit KnitPicks kennen gelernt, bin aber sehr froh, dass es die gibt. Manchmal wünsch ich mir, es gab auch 4.25 ;-))

      Löschen
  16. Mein Lieblingsgrün! Und dann noch in einem so schönen Pulli - den tät ich glatt auch anziehen. :)
    lG aus dem ebenso nicht gerade sommerlichen Wien, NuF

    AntwortenLöschen
  17. Was für ein Krimi!
    Mit sehr gutem Ausgang. :)
    Steht dir gut, dein neues Stück.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  18. Toll! Die Farbe ist ein Traum - das Material finde ich auch genial - schade, dass ich nicht fühlen kann! Und ein echter Krimi :)
    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  19. Superschön geworden und ist eine tolle Farbe ! Hat sich ganz und gar gelohnt... LG, Daniela

    AntwortenLöschen
  20. Wunderbar. Genau richtig in Farbe, Form und Größe.
    Liebe Grüße
    Heidi

    die auch grad ganz oft hinterm Spinnrad verschwindet :-)

    AntwortenLöschen
  21. wow, sieht super aus, die Farbe erst. Ist bestimmt auch schön weich.
    Viel Freude beim Tragen.
    LG Lesley

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿