Sonntag, 14. September 2014

Werkstatt-Metamorphose Teil 2

Gestern endlich hab ich den letzten Pinselstrich geschafft und damit die Malerarbeiten beendet. *freu*



Was bin ich froh, an mir ist ganz sicher kein Maler verloren gegangen, das ist so gar nicht meins. Aber nun ist es geschafft und die Malerwerkzeuge müssen wieder in ihr dunkles Verlies zurück. Das ewige rauf und runter mit der Leiter hat somit ein Ende, ihr müsst jetzt wieder selber für schönes Wetter sorgen. :-P

Jetzt gehts in die andere Richtung. Mann, warum ist der Boden nur so tief unten? Und warum hat die Natur unsere Knie nicht mit Fettpolstern ausgestattet? Das Auslegen der Trittschallbremse war ja noch einfach, abgesehen vom Umstand, dass das Zeug recht verzogen ist. Aber egal, das legt sich dann schon irgendwie flach - hoffen wir zumindest.



Die Klick-Laminat-Elemente passen natürlich nicht perfekt in den Raum, auch müssen die Verbindungsstellen versetzt gelegt werden. Damit das Ablängen einfacher hinhaut, haben wir uns einen lange gehegten Wunsch erfüllt: Spielzeug für den Mann, welches (wichtig!) auch für weniger kräftige Frauenarme benutzbar ist.



Nach dem einrichten dieses Arbeitsplatzes brauchten wir dann allerdings noch einiges an Zeit, bis uns klar war, in welcher Ecke wir beginnen müssen. Einfach irgendwo anfangen klappt nämlich, wie wir nun wissen *gg* nicht, weil das Klicksystem nur in eine Richtung wirklich funzt. War ja klar, dass es die doofste Ecke ist, die auch gleich noch andere Herauforderungen bot.



Haben wir aber hingekriegt und dabei viel gelacht. Denn ohne einen Fehlversuch ging das natürlich nicht ab, trotz der vielen Diskussionen und Abwägungen wie rum abmessen, wo absägen und überhaupt und sowieso...



So sind wir heut nicht besonders weit gekommen, aber der Anfang ist gemacht und bis der Raum komplett ausgelegt ist, wissen wir dann sicher auch wie man es am rationellsten macht. *lach*

Ihr habt noch gefragt, ob ich in diesem Raum warm genug habe. Aber ja doch!



Orion wird meinen Raum wärmen. Und falls ich damit nicht zurecht komme, haben wir auch noch eine andere Lösung in petto.

Aber bis dahin haben wir noch einiges zu tun, neben dem Boden fehlt auch noch ein Stück Wand und eine Tür... Ihr dürft euch auf weitere Bildchen in nächster Zeit freuen. ;-)

Kommentare:

  1. Na über Arbeit kannst du ja nicht Klagen aber freuen aufs Ergebniss einen Gruß Karin

    AntwortenLöschen
  2. Alles wird gut, für die Knie gibt es so Polster die man sich ans Bein schnallen kann. Mein Mann dachte trotzdem nach der letzten Parkettaktion, (ca 40qm ) er hätte einen Knieschaden, aber das hat sich dann doch wieder gegeben.
    lg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Schön hell und freundlich wird das alles am Ende :-) Es gibt Polster zum Umschnallen und auch Kniekissen, die man dann eben nicht am Körper befestigen muß ... sind wirklich hilfreich, wie ich aus eigener Erfahrung weiß :-)))

    Bin seeehr gespannt auf das Ergebnis ...

    Grüßles
    SaLü

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön dass ihr beim gemeinsamen Werkeln das lachen nicht verlernt habt, die Fortschritte können sich sehen lassen
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  5. Du bist zu beneiden um diesen Platz!

    LG Gwen

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿