Dienstag, 9. September 2014

Amethyst

Während der Malerei, wo ich vom Decke malen fast die Genickstarre bekam, war das Spinnen ideal um meinem "Gnagi" eine Gegensteuer zu bieten. Und tatsächlich, ich hab bis jetzt keine Probleme gehabt. Kein Muskelkater, keine Verspannungen, nix ausser Müdigkeit.
Die Hälfte der Wollmatraze ist verwandelt. :-)



Jeden der verschiedenen lila Farbtöne hab ich einzeln gesponnen



und mich dann entschieden, je zwei miteinander zu verzwirnen. Dabei hab ich je einen helleren und einen dunkleren kombiniert.
Die Garne sind farblich sehr ähnlich, aber trotzdem verschieden.



Da mir auf zwei Spulen relativ viel Reste blieben, hab ich diese zwei (witzigerweise waren's auch ein heller und ein dunkler) auch noch miteinander verzwirnt.


523g/1537m

Die totale Lauflänge müsste eigentlich für ein Oberteil reichen, zumindest für die Idee, die mir im Kopf rumschwirrt...

Wisst ihr eigentlich warum seit letztem Wochenende so schönes Wetter ist?
Ich bin schuld! *gg*
Denn ich stieg letzte Woche zwei Tage lang wieder dauernd auf die Leiter. ;-)



Den zweiten Anstrich von Wänden und Decke hab ich geschafft und bin nun an den Fenstern dran. *örks* Zugegeben, ich muss mich echt dazu aufraffen, wirklich Spass machts mir nicht. Aber damit aus den Bildern im Kopf Realität wird, muss ich dran bleiben...

Wie ist das bei euch, renoviert ihr gerne? Liebt ihr es mit Farbkesseln und Rollern zu hantieren? Oder macht ihr sowas, wenn überhaupt, wie ich auch nur um des Ergebnis willens?

Kommentare:

  1. Du bist ja immer noch am Schuften, Himmel, was für eine Arbeit! Nein, Renovieren ist für mich der pure Horror, ich kann mich dazu nur aufraffen, wenn es wirklich bitter nötig ist und die Hoffnung mich antreibt, dass es hinterher netter aussieht ;-)) Unser Flur, der wirklich zum Schreien grauenhaft aussieht, wartet schon drei jahre auf eine gründliche Renovierung, vielleicht schaffen wir es ja in diesem Herbst...
    Viel lieber als Als Pinsel schwingen gucke ich mir schöne Wolle an, solche wunderbaren Schätzchen, wie Du sie wieder gesponnen hast - seufz ;-))
    Kunddelchen und ich wünsch Dir noch ganz viel Durchhalte-Energie ♥
    Regina

    AntwortenLöschen
  2. Wenn man vorher die Zimmer nicht aus und wieder einräumen müsste würde ich es bestimmt öfter machen ((-:
    Aber so ein Ziel treibt eien ja schon ein bisschen an

    Das lila Garn ist ein Traum

    LG G

    AntwortenLöschen
  3. Deine Garne sind wunderschön. Danke, dass du für das schöne Wetter auf der Leiter warst :-))) Ich streiche sehr gerne Wände und bin dem renovieren an sich sehr positiv gegenüber eingestellt. Allerdings hatte ich durch diverse Lebensumstände in der Familie in den letzten Jahren sehr oft das Vergnügen und könnte jetzt durchaus auch mal ein paar Monate oder auch Jahre ohne Renovierung auskommen. Wenn ich allerdings an so eine geniale Werkstatt käme wie du sie hast, würde ich sofort mit Feuereifer wieder loslegen, denn so eine Werkstatt wäre eine wirklich mehr als große Traumerfüllung für mich.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Oooh, Lila! Meine Lieblingsfarbe! Klasse!
    Und renovieren... Hmmm... Manchmal reißt's mich, da machts dann richtig Spaß, aber wenn es sein MUSS, dann kann ich mir tausend andere, viel schönere Sachen vorstellen...
    Ich wünsch Dir jedenfalls gutes Durchhaltevermögen und wenn Du fertig bist, hab ich hier auch ne Leiter für Dich - nicht zum Renovieren sondern nur zum hochklettern und Sonne machen ;-)

    Bussal
    Kelt

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Garn hast du zur Entspannung gesponnen!

    Ich muss zum Glück kein ganzes Zimmer, aber meine Möbel reichen mir auch die ich zur Zeit streiche. Darfst also ruhig noch ein wenig auf die Leiter, ich bin draussen am streichen und kann Regen so gar nicht brauchen.
    Liebe Grüsse
    Rita

    AntwortenLöschen
  6. Da hast du einen tollen Ausgleich zu deiner "Strafarbeit" gefunden ♥

    Ich renoviere schon gerne - also so richtig! Mit Dreck und viel Handarbeit - so haben wir vor vielen Jahren das Helden-Elternhaus fast bis auf die Grundmauern abgerissen und neu aufgebaut - ach das war schon toll! Wärst du nicht so weit weg - ich würde dir auf jedenfall gerne helfen ;)

    Witzigerweise hat mir bei unserer Arbeitszimmerrenovierung im letzten Jahr das ausmalen am allerwenigsten Spaß gemacht - also wenn man so aufpassen muss, weil der Rest der Wohnung ja nicht komplett mit eingesaut werden sollte...*seufz*

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  7. So viel Schönes ist bei dir passiert, weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.
    Ok, renoviert wird bei uns seit bald vier Jahren und ich kann dir so sehr nachfühlen, wie es deinem Nacken und deinen Schultern geht, aber es stimmt schon, jedes Stück, was man geschafft hat und was das Ende der Mühen sichtbarer werden lässt, spornt an Und zum Schluss sagst du: ich hab´s geschafft und das packst du garantiert.
    Dann deine Eichhörnchen-Jacke! Große Klasse! Die Muße, so etwas fertigzustellen, fehlt hier leider noch, aber da bleibe ich am Ball.
    Und noch zum Blümchen - gerade las ich in der LL (Seite 38 unten), dass es ein spanisches Gänseblümchen sein könnte. Hier habe ich so etwas noch nie gesehen.
    Dir jetzt noch einen netten Abend (und klettere bitte noch bis Sonntag auf die Leiter ;o)),
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Renovieren an sich finde ich nicht so schlimm, aber das Leben in einer Baustelle finde ich ganz grauselig.

    lg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Wenn ich erstmal dabei bin, mag ich renovieren.
    Ich mag den Einstrieg nicht, bis der zu renovierende Raum bereit ist für die Umgestaltung. Also die ganzen Möbel rausmachen und dann dauert das ewig, bis ich mich entschieden hab, wie ich den Raum danach überhaupt haben will.

    Aber handwerkliche Sachen mag ich total :) Außerdem sieht man am Ende des Tages ja richtig, was man alles geschafft hat.

    AntwortenLöschen
  10. Hier geht es ja auch toll voran. Viel Spaß und Kraft wünsche ich dir.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  11. Ich renoviere nur bei Umzügen. Da ist es mir ein lästiges Gräuel, wenn ich beim Auszug die ganze Wohnung "weißeln" muss. Aber wenn ich bei anderesn sehe, wie schön alles nach einer Renovierung sein kann, bin ich schon sehr begeistert!

    AntwortenLöschen
  12. Renovieren finde ich nicht so schlimm wie eine Komplettsanierung, wo man monatelang keinen Fortschritt sieht. Ich freue mich schon total aufs Wände streichen, wenn unser Haus mal fertig ist. Deine Werkstatt sieht richtig hell und freundlich aus!
    Das Garn gefällt mir auch richtig gut und das du nebenbei noch so viel spinnst, bewundere ich sehr! Ich bin abends oft völlig platt.
    LG Constance

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿