Freitag, 29. August 2014

Die Metamorphose einer Werkstatt

Ein Traum geht für mich in Erfüllung, ein lange gehegter Wunsch. :-)

Bis der Traum aber wirklich wahr wird, hab ich noch einiges an Tribut zu leisten. Wir haben im Parterre eine riesige Werkstatt. Da drin wurde Metall bearbeitet, was viele Maschinen und auch eine Schweissstation beinhaltete. Dementsprechend ist der Raum schmutzig und verrusst, der Boden Öl getränkt. Dieser ist aus Holzzement, was leider die Benutzung des Hochdruckreinigers nicht zulässt. Also haben wir als erstes einen Universal- und Ölbinder besorgt, welcher einige Tage auf den schlimmsten Flecken wirken durfte



Ein interessantes Produkt aus 100% recycelten Materialien, sieht aus wie feiner Schotter *lach* ist aber leichter und kann über den normalen Hauskehricht entsorgt werden.

Dann gings an die schlimmste Arbeit, nämlich Wände und Decke runterwaschen.



Erst mit Lauge schrubben und danach zweimal mit klarem Wasser nachspülen. Was bei der Raumhöhe von ca. 4.50m auch noch dauerndes auf die Leiter (die wir extra deswegen zugelegt haben *g*) hoch und wieder runter steigen bedeutete. Als Entspannung und Ruhepause gingen wir dann zwischendurch schon mal das Material für den neuen Boden holen.



Da das zukünftig in diesem Raum stehende Mobiliar im vorderen Teil der Werkstatt zwischen gelagert ist, ist es da jetzt ziemlich eng, ein definitives Einrichten des vorderen Teils unmöglich. Aber das motiviert auch durch zu halten. Denn mein Reich ist nicht nur hoch, sondern auch gross, sehr gross und dementsprechend auch die Decke...



Ein ganze Woche waren wir am schuften und wurden doch nicht fertig. Den Rest hab ich dann am Montag alleine fertig gemacht, der Urlaub meines Liebsten war leider zu Ende.



Dann endlich gings ans Malen, was mich weitere zwei Tage beschäftigte. Aber nun ist der erste Anstrich geschafft und so langsam kommt auch Freude auf.



Noch liegt viel Arbeit vor mir. Neben dem zweiten Anstrich warten noch die Fenster und das Gestell auf Auffrischung. Danach wieder putzen, bevor dann endlich der Boden reinkommt.

Erst geh ich jetzt aber ins wohlverdiente Wochenende mit einem kreativen Spinntag, organisiert von Rita. *freu*

Was habt ihr auf eurem Wochenend-Programm?

Kommentare:

  1. Man sieht was das für eine Sauarbeit war und ist, aber dafür wird es eine Traumwerkstatt, wenn sie fertig ist!!! Ich beneide dich echt darum. Natürlich auch um die Arbeit. Denn irgendwie gehört es dazu finde ich. Dir/euch noch frohes Schaffen. LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  2. Oha, das ist wirklich, wirklich viel Arbeit und kostet so viel Zeit und Energie. Aber du weißt wofür du sie einsetzt und schon geht alles viel freudiger von der Hand, stimmt's? :-)
    Da wünsche ich dir jetzt erstmal eine wunderbare Zwischenfreude beim Spinnen. Nur sitzen, quatschen, Bewegung in homöopathischen Dosen sozusagen ;-)
    Ich habe mir eben gerade die liebsten Schwiegereltern eingeladen und freue mich ganz ehrlich auf eine herrlich unkomplizierte Zeit mit ihnen.

    Viel Erfolg dann nächste Woche beim Boden verlegen und liebe Grüße
    Lehmi

    AntwortenLöschen
  3. Mit der Sussicht auf so einen tollen großen hellen Arbeitsraum nimmt man(frau soviel Arbeit sicher gerne in Kauf trotzdem wünsce ich idr viel fleißige Heinzelmännchen LG Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wirklich ein Traum - auch wenn wahrlich viel Arbeit dahinter steckt, aber du weißt wofür du buckelst :-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein toller Raum! Das Schöne ist, dass die dunkle Kehrseite - das Putzen - ja nur am Anfang wirkt und danach bleibt der Platz - viel Freude beim Einrichten!
    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  6. Traumhaft!!
    Mit großen Augen sehe ich deine künftige Werkstatt an, groß und hell und kann auch die mühsame Arbeit daran nachvollziehen, aber es lohnt sich. Irgendwann geht mein Traum auch in Erfüllung, hoffe ich.
    Viele Grüße und gutes Vorankommen, Birgit

    AntwortenLöschen
  7. ich wünsche Dir viel Kraft, die Freude ist dann der Lohn.
    im Moment hat mich die Motivation verlassen, bei mir weiter zu schreinern. ich wünsche dir ein schönes WE
    liebe Grüsse, marisa

    AntwortenLöschen
  8. Welch Mammutarbeit bereits geleistet und noch vor dir - es wird bestimmt so schön, wie du es dir vorstellst!

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  9. Da bin ich auch gespannt, wie das weiter geht.
    Neidisch bin ich auf deinen Platz, aber nicht auf die Arbeit :-)

    lg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Alpi, man sieht aber das ihr schon ein riesiges Stück Arbeit geleistet habt. Ich bin gespannt auf deine Fortschritte. Das ist der Traum für jede Frau und auch Mann, soviel Platz für seine liebstes Hobby und Arbeit zu haben.

    Liebe Grüße Manja

    AntwortenLöschen
  11. Eieiei, das sieht nach Arbeit aus... Aber ich freu mich riesig mit Dir über den vielen Platz den Du dann haben wirst. Von einem eigenen Atelier träum ich ja auch schon lange. Aber wer weiß, eines Tages, wenn ich mal groß und stark bin,...

    AntwortenLöschen
  12. Donnerwetter, das wird toll!
    Da passt viel Wolle rein :-))!
    Ich drück dir die Daumen, dass die Arbeiten zügig von der Hand gehen, das wird bestimmt ein wunderschönes Atelier für dich!

    Lieben Gruß, Marion

    AntwortenLöschen
  13. Oh, da warst du aber schon sehr fleissig!!!
    Aber du hast ja auch ein tolles Ziel! Beneidenswert!
    Viel Erfolg damit
    wünscht Augusta

    AntwortenLöschen
  14. Da freu ich mich für dich - das wird sicher ein wunderschönes Atelier. Ich bin schon gespannt ... Und Platz für die Wollvorräte scheint es nachher genug zu geben :-) Da lohnt sich die mühevolle Arbeit allemal. LG, Daniela

    AntwortenLöschen
  15. Woahhhh, das wird aber ein grossartiger Werkraum für dich! Da wirst du einmal die jetzigen Mühen vergessen und nur noch geniessen.
    Trotzdem drücke ich dir meinen Daumen, dass es so wird, wie du es dir vorstellst und du bald fertig wirst.

    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  16. Ich freu mich grad ganz arg toll für dich und mit dir! Man kann richtig lesen, wie groß deine Freude ist - trotz all der Mühe! Ein wunderschönes Fleckchen hast du dir da erschaffen!
    Zeigst du dann noch weitere Fotos von deiner Werkstatt? Ich bin sehr neugierig ;)

    Knuddel
    nima

    AntwortenLöschen
  17. Das wird ein ganz toller Raum! Auch wenn es jetzt sehr viel Arbeit ist, wirst du bald für deine Mühen belohnt werden! Ich freue mich mit dir und wünsche dir ganz viel Kraft für die weiteren Arbeiten und natürlich ganz viel Freude beim Einrichten.
    LG Constance

    AntwortenLöschen
  18. So ein schöner heller Raum, mein Färbehäuschen ist längst nicht so groß, aber ich weiß wie viel Arbeit in solchen Projekten steckt. Nun bin ich so stolz auf mein Reich und du wirst es auch sein.
    Liebe Inselgrüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  19. Was für ein herrlicher großer lichter Platz für Deine kreativen Ideen! Die Schufterei hast Du sicher bald vergessen oder sie wird eher unwichtig, was bleibt ist dieser wunderbare Raum ganz allein für Dich!
    Was mich nun wieder umtreibt, ist die Frage, ob der auch irgendwie zu beheizen geht?
    Liebes Knuddelchen
    Regina - fix und fertig vom Riesenhaufen Äste schreddern und noch mehr Riesenhaufen warten....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jup, da ist eine Heizung drin. Ohne würd ich mir das nie antun, denn ein Raum, den ich nur wenige Monate im Jahr nutzen kann wär gar nicht meins. ;-)

      Löschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿