Freitag, 7. März 2014

Terra Knorzika



Ich will Socken, dünne Socken, die ich in feineren Schuhen tragen kann. Aber es gibt nirgends Sockenwolle in der von mir gewünschten Stärke zu kaufen. Und nun, als ob es Rita geahnt hätte, hat sie ganz neu Kardband in Sockenwollmischung im Shop. Logisch, dass ich mir eine der wenigen ersten Färbungen, die ans Spinntreffen mitkamen, geschnappt habe.


67% BFL 33% Polyamid

Den Single hab ich dann am Dienstag gesponnen und mir dabei nochmals das wundervolle Treffen bei Sonnenlicht Revue passieren lassen. Völlig zufrieden mit meiner vollen Spule, in der felsenfesten Überzeugung dass ich dünn, sehr dünn gesponnen hätte, ging ich, wie der Single auch, schlafen.



Mittwoch hab ich den Single dann Navajo gezwirnt und schnell gemerkt, dass das Garn bei weiten nicht so dünn wird, wie ich das wollte. *grmpf* Mit dem Gedanken, ein solides und stabiles Sockengarn zu machen, hab ich es leider auch noch überdreht und bin so natürlich niemals nicht auf die erträumte Länge gekommen.


263m/125g

Die Lauflänge im Verhältnis zum Gewicht kann nicht mit der von Industriewolle eins zu eins verglichen werden, denn Handspinngarne sind kompakter und schwerer. Gespannt, wie die Wolle zum stricken sein wird, hab ich das Knäuel von Hand gewickelt.



Weil ich für eine MaPro zu ungeduldig war, hab ich mich für Toeup entschieden, um gleich los zu legen. So konnte ich durch Anprobe leicht feststellen, wann ich genügend Maschen habe. Auch mag ich lieber ein langes Rohr haben und hatte so die Möglichkeit meine Sockenbündchen so lange, wie die Wolle es hergibt, zu stricken.



Das wär allerdings nicht nötig gewesen, ich hab immer noch einen Rest von 35g. Ich glaub, ich hatte im Leben noch nie so schwere steife Socken, hihi. Auch sind sie, dank meiner ungleichmässigen Spinnerei verschieden dick. Mein Ziel, sehr feine dünne Socken zu stricken, hab ich total verfehlt. *gacker* Egal, für zuhause gehen sie alleweil und ich hab viel dabei gelernt:

- noch viel dünner spinnen
- dem Single länger Ruhe gönnen
- weniger feste verdrillen beim zwirnen

Ob ich das je hinkrieg?
Der Wille dazu ist da, nun fehlt nur noch die Übung...
Jetzt werden die Prototypen härtegestestet mit ohne Hausschuhen damit zuhause herum zu laufen und natürlich werden sie oft gewaschen werden.

Kommentare:

  1. Eine tolle Farbe ... für Socken fast zu schade! Dicke Socken/warme Füße sind mir immer willkommen ... du wirst es sicher schaffen, dein Traumgarn zu spinnen.

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  2. Ja so wär es bei mir auch.
    Die Socken wären unterschiedlich in der Dicke.
    Nun hast du schöne warme Socken, so war deine Arbeit nicht umsonst.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Irgendwie finde ich das beruhigend, dass bei dir auch nicht alles so klappt, wie du es dir vorstellst. Die Socken sind aber superschön geworden, die Farbe ist klasse.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Die Socken sind auf jeden Fall richtig super geworden. Und erst der handgewickelte Knäuel... Bravo. ♥ Ich könnte mir vorstellen, wenn du auch mal mit einem Beispielfaden arbeitest, wird dir das dünn spinnen leicht fallen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich ohne Beispielfaden mit der Zeit oft dicker spinne als am Anfang, weil ich denke so dünn wars am Anfang der Spule niemals...

    AntwortenLöschen
  5. Welche Fasern hast du denn versponnen, mein bisher längstes Single hab ich mit BFL gesponnen, für Socken aber nicht geeignet (-:
    Ich mag auch gerne dünne Socken und werde erstmal noch auf Kaufprodukte zurückgreifen miüssen bis ich da das Richtige zusammengesponen habe (-:
    VIel Erfolg beim weiteren Versuch und viel Spaß beim Tragen der schönen dicken Socken (-:
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde sie klasse! Der schattierte Verlauf ist auch sehr schön. Ich werde demnächst einmal ein Shetlandvlies versuchen, in Sockenwolle zu verwandeln. Bin gespannt auf das Volumen des Garns, da die Fasern ja kreuz und quer liegen.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne Farben und wie perfekt Du das Knäul per Hand gewickelt hast. Toll!!!
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  8. Sie sind dennoch schön geworden! LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  9. Oft sind doch die missratenen Kinder die liebsten ;)
    Ich finde sie wunderschön und sie sehen aus, als könntest du dich wohl darin fühlen!

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  10. Die Socken sind klasse! Die Farbschattierungen gefallen mir besonders gut.
    Wegen Sockenwolle wollte ich ursprünglich Spinnen lernen. Ist mir aber jetzt ehrlich gesagt zu zeitaufwendig und an meinen Füßen nicht haltbar genug.
    Ich bin schon auf deine weiteren Versuche gespannt!
    LG Constance

    AntwortenLöschen
  11. Das Vorhaben, extrem feine Sockenwolle zu spinnen hab ich aufgegeben. Man muss nicht alles können. Was bei dir als gute Spinnerin helfen könnte, wäre eine doppelte Verzwirnung, da du ja jetzt eine dreifache hast. Müsste dann theoretisch 1/3 dünner werden.
    Lg Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Dünn spinnen werde ich wohl in diesem Leben auch nicht mehr hinbekommen ;-)
    Dein Garn ist aber schon deutlich dünner als meins. Ich mag aber auch gern dicke Socken :-)
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Das sind ja wahre Luxussocken!

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿