Mittwoch, 15. Januar 2014

Kleine gestreifte Laus

Lust zum Stricken ist wieder da, die direkt angestrickten Ärmel spukten immer noch im Kopf herum. Ein Blitzgedanke führte mich auf einen neuen Weg und wurde deshalb auch gleich umgesetzt.



Ein einfacher kurzer Alltagspullover, gestrickt aus mit Cochenilles gefärbter Zitron Trekking, die ich, um eine angenehmere Lauflänge zu erhalten, mit Lotus Moon Night Lace in Schwarz gedoppelt habe. Für solche Aktionen ist mir der Lauflängenrechner unheimlich hilfreich, geht doch die Rechnerei um ein Vielfaches schneller als von Hand zu berechnen.



Da ich mir nicht sicher war ob meine Cochenille-Strangen reichen, hab ich mich für feine schwarze Streifen (SoWo in Schwarz auch gedoppelt mit Noon Night Lace)entschieden. Nun, jetzt wo ich fertig bin, weiss ich, dass mein Material locker gereicht hätte, denn die kleine gestreifte Laus wiegt gerade mal 335g.



Armloch-Ärmel find ich ganz gut gelungen, bin aber nach wie vor nicht wirklich von dieser nahtlosen Strickerei von oben überzeugt. Die formgebenden und stabilisierenden Nähte fehlen mir. Umso mehr bin ich gespannt, wie der Pullover sich im Laufe der Zeit durchs Tragen verhält.



Konstruiert hab ich das Pullöverchen mit technischer Hilfe. Mit meinen festgesetzten Massen fürs fertige Teil und natürlich einer Maschenprobe hab ich erst den online-Strickteile-Berechner gefüttert, um die nötigen Grundangaben zu bekommen. Danach diese rudimentäre "Anleitung" aufgezeichnet in meinem Strickprogramm und optisch ausgebessert. Insbesondere die Armkugel bekam von mir eine viel weichere rundere Form. Ein erster Teststrick zeigte mir kleine Mängel, die ich dann in meinen Grafiken noch auskorrigiert habe.



So hab ich nun doch ein Top-down-Teil mit set-in-sleeve gestrickt, aber völlig anders konstruiert, eben mit einer schönen runden Armkugel. Ob ich nun ich da dran bleibe und weitere nahtlose Teile stricke, weiss ich noch nicht. Es hat, wie alles, seine Vor- und Nachteile.

Kommentare:

  1. Also erst Mal vielen Dank für die Links. Das ist super.
    Der Pullover ist prima gelungen, keine unschöne Falte an den Arrmkugeln.
    Ich habe noch nicht rund gestrickt. Es reizt mich aber sehr. Dann berichte bitte, nach ein paar mal Waschen, wie der Pullover sitzt.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass du wieder strickst - und dann auch noch top-down!

    Farblich mein Beuteschema, also für mich dann bitte auch nochmal genau so einen Pullover *g*
    Der ist wundervoll alltagstauglich; lässig, bequem und doch schick. Hach ...

    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Teil, für meine Begriffe sitzen die Ärmel perfekt, und daher denke ich, die Mühe hat sich gelohnt! Und (leicht grinsend) denke ich auch, dass es sicher einen Nachfolger geben wird. Denn Alpi wäre ja nicht Alpi, wenn sie nicht versuchen würde, das Ganze noch zu perfektionieren ;-)))
    Knuddelchen
    Regina

    AntwortenLöschen
  4. Siehste die Lust kommt von ganz alleine und dieser Pulli ist dir doch sowas von geglückt!!! LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Farbe und ein Streifenteil ist ( mir ) immer willkommen.

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  6. Ohh der ist doch sehr schön geworden.
    Ich bin auch noch auf der Suche nach einer guten Methode, schöne Armkugeln mit einzustricken.
    Da gibt es doch jetzt diese "Conting????-Methode", ich weiß gerade nicht mehr wie es genau heißt, aber das will ich auch mal ausprobieren

    lg
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von der Contigousmethode halte ich selber nicht viel, mich hat bis jetzt kein einziges Bild wirklich überzeugt. Aber vielleicht findest du ja einen guten Weg?

      Löschen
  7. Keine Ahnung von der Strick-Technik - aber optisch, d.h. vom Design her, gefällt mir der Pullover 100%ig!

    AntwortenLöschen
  8. Was bin ich froh, dass deine Stricklust wieder da ist - der Pullover sieht toll aus ♥ Passt dir hervorragend! Und weitertüffteln wirst du sicher auch noch fleissig ;)

    Dickes Knuddelchen
    nima

    AntwortenLöschen
  9. So mag ich es auch, einfach und alltagstauglich.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  10. Der gefällt mir auch sehr gut - vor allem die Farbkombi :)

    AntwortenLöschen
  11. Also das klingt alles nach Alpis Strick Architektenbüro und sieht bei all den Papieren und techn. Zeichnungen auch so aus.....
    Vor so viel rechnerischer Vorarbeit kann ich nur den Hut ziehen, ich bin oft schon zu faul zur MP.
    Eingestrickte Ärmel habe ich nur ein Mal probiert, auch hier bin ich wohl zu chaotisch, denn die Maschen rund um die Armkugel waren beim Herausstricken zu unregelmässig.
    Dein Pulli dagegen, warum eigentlich Laus.....passt genau in mein Bild von dir, wenn schon denn schon und wenn es geht so perfekt, wie möglich.
    Dein Materialmix ist so was von gelungen und der lässige flotten Ausstrahlung sieht man die architektonische Konstruktion gar nicht an, einfach gekonnt, einfach eben nur Alpi.....
    Liefs Anett

    AntwortenLöschen
  12. Ganz einfach, die Cochenilles, womit ich das lila Garn gefärbt habe, sind Läuse. ;-)
    Soviel Rechnerei war das gar nicht, dafür gibts ja das tolle online-Programm. *g* Der Rest war zeichnen, was nur ein gutes Auge für die Proportionen erfordert.

    AntwortenLöschen
  13. Ich seh das auch so- und zieh den Hut vor dir. Soviel rechnen und dann gelingt es immer.... ich habe erst kürzlich eine MP gestrickt und dann umgerechnet und ich kriegs nicht hin- ist immer zu groß. Irgendwas mach ich falsch- wo es doch so einfach scheint. Ich stricke und probiere eben, damit es wird- lach.Ich bewundere dich!

    AntwortenLöschen
  14. habe gerade dieses Prachtstück gesehen und bin hin und weg Einfach Super Klasse der könnte mir direkt in den Schrank passen .Liebe Grüße und Danke für die viele Hilfe die du anbietest Karin

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿