Freitag, 24. Januar 2014

Schattenspiele

Graufärbungen machen ja nun nicht wirklich Sinn, gibt es doch so viele schöne natürlich graue Wollfasern. Da ich aber gerade für ein neues Strickprojekt verschiedene Farben meiner natürlich gefärbten Zitron Trekking zusammenstelle und Grautöne wunderbar dazu passen würden, hab ich mal die Färbung mit Galläpfeln ausprobiert.



Gefärbt hab ich deshalb Zitron Trekking nach einem Rezept aus dem Buch Farben aus der Natur von Gretel Fieler.

Die Galläpfel werden nach dem ernten getrocknet, müssen aber für die Weiterverarbeitung gemahlen werden. Mangels Mühle, die dafür stark genug wäre, hab ich sie mit dem Mörser zerkleinert. Sie färben nicht wirklich Grau, die Farbe entsteht erst durch Zugabe von Eisensulfat.

Grau empfinden viele als Nichtfarbe, für mich aber gehört es genauso dazu. Denn auch das Leben ist nicht nur bunt. Die eigenen Schatten wahrnehmen, akzeptieren und nach Möglichkeit bearbeiten sind wichtige Prozesse auf dem Lebensweg. Denn auch sie sind Teil unseres Wesens und bringen uns integriert wesentlich weiter, als wenn man sie zu unterdrücken versucht.

Kommentare:

  1. Genau in dieser Kombi finde ich die Farben absolut genial!

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Das sind sehr schöne Färbungen geworden! Sind das drei verschiedene Züge oder unterschiedliche Mengen an Eisensulfat? Und könntest Du vielleicht noch etwas dazu sagen, wie sich das Garn jetzt anfühlt - nach Beize, Galläpfeln UND Eisensulfat :-) Ist irgendwas zu merken von der vielbeschworenen Aufrauhung der Fasern?

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grau in seinen Schattierungen ist eine tolle Farbe (habe bisher nur mit Rotkohl auf dieser Wolle gefärbt) und bring andere Farben erst so richtig zum Leuchten, eben darum interessiert mich auch, wie sich die Fasern nach der Behandlung anfühlen.
      LG. Birgit

      Löschen
    2. Das Eisensulfat kommt nach der ersten Färbung in die Flotte. Da nur eine wirklich sehr kleine Menge, hat es der Wolle nicht geschadet, sie fühlt sich nach dem Waschen gut an. Auch der zweite und dritte Zug, wo es ja von Beginn an drin ist.
      Aber die ev. Brüchigkeit zeigt sich ja auch erst nach längerer Zeit. Ich denk mir aber, dass die SoWo nicht so empfindlich ist und es deshalb gut verträgt - auch auf lange Zeit.

      Löschen
  3. Super schöne Färbung! (bin begeistert).
    Ich finde Färbung doch anders als Naturwolle,besonders, wenn man in gleicher Qualität verschiedene Farben braucht.Kannst du sagen, wieviel Gramm Galläpfel etwa du verwende thast? Ich habe etwas Galläpfelpulver da und unschlüssig, wieviel Wolle damit gefärbt werden könnte.

    LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es waren nur 20g, mit weniger wirds einfach heller. ;-)

      Löschen
    2. Danke! Das ist ja dann wirklich ergiebig*freu*

      Löschen
  4. Je grauer meine Haare werden, je mehr ich Grau liebe, es gibt sooo viel Schattierungen davon und deine Färbungen bezeugen das ( zugegeben neidvoll staunend ).
    Es ist so schwer, richtiges Grau handgefärbt zu finden, oft tendiert es zum Lila ....leider meine Erfahrung.
    Dein fast "spirituelle" Anschauung vom Grau kann ich nur teilen, ohne Grau, auch im Leben, wüssten wir nicht, was Bunt, auch im Leben ist.
    Liebe Alpi, ich habe endlich mal wieder in Ruhe hier gelesen, genossen und gelernt, einfach mal DANKE dafür.
    Liefs Anett

    AntwortenLöschen
  5. Das sind sehr gelungen Farbabstufungen und irgendwie erkenne ich darin auch einen ganz leichten Stich Lila darin - oder liegt das an meiner Foto-Wahrnehmung?
    Ob man Grau als Farbe ansieht oder nicht, hängt sicher davon ab, ob man sich in Grau wohlfühlen kann, ob es einem steht oder nicht. Ist bei mir leider "oder nicht", denn ich finde Grau - zumal in mehreren Farbstufen - sehr edel!
    Liebes Drückerchen
    Regina

    AntwortenLöschen
  6. Als Liebhaberin von Grautönen finde ich es absolut super, dass Du uns hier zeigst, dass man so schöne Grautöne mit Pflanzenfarbe hinbekommt. Wunderbar und vielen Dank fürs Zeigen.

    Liebe Grüße
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag grau, vor allem bringt es in Kombination andere Farben so richtig zum leuchten. Ich bin gespannt auf deine neue Kreation!

    Lieben Gruß, Marion

    AntwortenLöschen
  8. Wunderbare Farben hast du gezaubert.

    AntwortenLöschen
  9. Ich stricke auch gerade etwas Graues - ich empfinde die Farbe als sehr beruhigend ;) Deine Färbungen sind wie immer absolut wunderschön geworden ♥

    Dickes Knuddelchen nima

    AntwortenLöschen
  10. Deine Schattenspiele hätte ich beinahe verpasst und das wäre sehr schade gewesen! Von den Grautönen bin ich echt begeistert!
    Nur bunt habe ich auch langsam satt, dabei schlummern hier so viele schöne Kammzüge...

    LG Constance

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿