Donnerstag, 14. November 2013

Kleiner Färbeanfall...

..oder wehe, wenn sie losgelassen. *kicher*
Ich wollt mal was für mich Neues ausprobieren und hab vorab als Test zwei Strangen einzeln gefärbt.



So wirklich gefallen tun sie mir nicht, aber für Socken reichen sie allemal.

Eigentlich aber wollt ich genug Wolle für was Grosses färben und hab deshalb in der gleichen Art und Weise gleich 6 Strangen gleichzeitig gefärbt. Im nassen Zustand sahen sie allerdings echt schlimm aus. *schock* Ihre zugegeben ganz eigene Schönheit haben sie erst in getrocknetem Zustand offenbart.



Nun ja, wie die vielen Farben verstrickt wirken werden, wird sich zeigen.
In der irrigen Annahme, nun zu wissen, wie ich diese Technik noch optimieren kann, musst ich das gleich versuchen und hab nochmals 6 Strangen gefärbt.



Das war, wie man sieht, ein Trugschluss. Viel zu dunkel sind sie geworden, Färberfehler meinerseits, der sich nicht mehr rückgängig machen liess. Vielleicht sollt ich doch endlich mal meine Farben korrekt abmessen und nach Gebrauchsanleitung dosiert anrühren?

Nun verdank ich aber diesem Fehler meine letzte Färbung. *lach* Denn zwischendurch hatte ich dermassen zu viel Farbe im Topf, dass die Wolle sie nicht mehr schlucken mochte. Das Zuviel an Farbe musste für die nächste Stufe weg sein, wegschütten wollt ich die Farblösung aber auch nicht.
Was lag da näher als nochmals Wolle reinzuwerfen? Das hab ich getan und wurde belohnt mit einer gigantischen Farbe.



Allerdings hatte ich die Strangen nicht vorbereitet und die Wolle kurzerhand einfach in den Topf geschmissen und klar, auch kräftig umgerührt. Ist ja Sockenwolle superwash, die kann das schon ab. *g* Das hat, gepaart mit zweimaligem frei schwimmend im Topf färben, natürlich zum totalem Fadengewirr geführt. Hol mal vier nicht wirklich abgebundene und deshalb ineinander verhakelte Strangen mit der Grillzange aus der heissen Farbbrühe... *kreisch* Zum Glück sind sie nicht auch noch auseinander gefallen.

Eigentlich färb ich ja deswegen sehr gerne auch mit den Säurefarben, weil ich mich da im Gegensatz zur natürlichen Färberei weniger an genaue Rezepte halten muss. Meine schönsten Farbmischungen entstehen nach wie vor aus dem Bauch heraus. Soll ich in Zukunft die Pülverchen genau abgemessen anrühren oder doch weiterhin ein bisschen hier von und ein bisschen davon zusammen schütten?

Kommentare:

  1. Die Wolle ist einfach umwerfend! Ich bin schon gespannt, was aus deinen 6 Strängen wird.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Aus dem Bauch heraus ...
    So werden sie am besten. Ich habe da auch kein Rezept. Ein paar Krümel hiervon, ein paar davon ... das ist doch spannend, oder?

    LG Anke (die die Stränge alle suuupergut gefallen)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es muss natürlich heißen

      ... (DER die Stränge alle suuupergut gefallen)
      Ich war wohl so fasziniert ... ;-)

      Löschen
  3. Lass das mit dem Rezept! Das Garn ist doch wunderschön!
    Ich bin leider auch etwas faul, was das abmessen angeht, wenn ich färbe. Aber so etwas ist mir noch nie gelungen!
    Liebe Grüsse
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag deine Färbeanfälle und stell sie mir immer bildlich vor, du, mit Grillzange und dann die Stränge dampfend dran, ja dampfen sie eigentlich???? Bin eine Nichtswisserin in der Angelegenheit.
    Die ersten Sechs sind der Knaller und die dir zu Dunklen sind nicht weniger schön, obwohl ich kein echter Grünfan bin.
    Und den Messbecher, den versteck ich hiermit virtuell unauffindbar und nur bei Back- oder Kochaktionen wieder auffindbar....
    Liefs Anett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jau, die dampfen schon so heiss aus dem Topf.
      Danke fürs Entscheidung abnehmen. *lach*

      Löschen
  5. Oooohhh Alpi, die zweitobersten, ich könnte glatt dahinschmelzen und dabei die oberen beiden noch mit ziehen..... Wunderschön! Und wie genial Du das rote Sauerkraut hingekriegt hast, alle Achtung! ich wäre so gerne dabei, wenn Du es "kämmst" ;-)))
    Die oberen sehen etwa aus wie meine "Kleckerfärbungen" jedesmal eine kunterbunte Überraschung und genau das liebe ich! Also nix abmessen, abwiegen und Tröpfchen zählen, das kann ja jeder *gacker*
    Ich habe hier noch 6 Stränge zauberhafte Merino rumliegen, aber der GöGa muss mir erst einen Rahmen bauen, dass ich die Technik perfektionieren kann - aber dann!!!
    Knuddelchen und neidisch guck (neee, nicht wirklich....)
    Regina

    AntwortenLöschen
  6. Ja, die zweite von oben und die rote Variante gefallen mir sehr gut. Allerdings hat jede Farbe ihre eigene Schönheit. Es sind Unikate!
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  7. schööön hast du gefärbt...die beiden roten sind doch auch toll, aber die unteren sind schon eher meine farben ;)))...ich bin auch gespannt wie es verstrickt aussieht.
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Alpi,

    ich finde alle Sträne sehr schön, auch die dunkelgrünen.
    Sind das Chamäleonfärbungen(ich las freischwimmend im Topf :-)
    Abwiegen stelle ich mir auch schwierig vor, deine Ergebnisse sind doch freihand auch wunderschön geworden.

    LG Anne(Rosendame)

    AntwortenLöschen
  9. Mach es weiterhin einfach aus dem Bauch heraus! Ich finde deine Stränge alle ganz wunderschön! (Für Socken übrigens viel zu schade!) Du wirst sehen, auch aus den "ungeliebten" wirst du etwas ganz tolles zaubern - da bin ich mir ganz sicher!
    LG Constance

    AntwortenLöschen
  10. .........super schöne Farben, gigantisch das Rot!!!!!
    Duuuu brauchst niemals zu wiegen!!!!

    Liebe grüsse Traudel

    AntwortenLöschen
  11. Mir gefallen sie alle und gleich soviel ungefärbte Wolle im Haus..ich warte auf die nächste Dienstreise meines Mannes um endlich in unserer Küche eine Färbeaktions zu starten ((-:
    Immer schön weiter so auch bei einfach so kommt die erfahrung uns wieviel Krümmel in die Färbebrühe fallen dürfen
    hoffe ich zumindest ((-:

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde die allesamt sehr schön und stimme für färben nach Bauchgefühl :-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Also ich mach das ab jetzt (siehe meinen letzten Post) nur noch rein nach Gefühl. Ich bin nämlich total begeistert von solchen Färbungen, die nicht korrekt nach Plan gemacht sind - wie auch deine hier. Aber zugegeben ist die letzte tatsächlich eine Hammer-Farbe! Aber auch die dunklen haben ihren "Charme". Mir gefallen sie alle!
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Wie wäre es erst mit Waage und dann Bauchgefühl?
    Mir hilft es ;o)
    Mein Verstand mag das Wissen um die Grammzahlen, mein Bauch sagt mir dann, wie viel mehr oder weniger

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht nun nicht mehr, Anett hat mir ja meine Messgeräte versteckt. *kicher*

      Löschen
  15. Ich finde deine Färbungen total klasse und färbe auch immer aus dem Bauch heraus. :)
    Die Rottöne sind der Hammer!
    Ich habe noch nie im Topf gefärbt und keine Ahnung wie das geht. Kannst du das mal erklären? Wie groß muß der Topf sein für ca. 500g Wolle? Wie werden die Stränge alle gleich?
    Oh, ich habe viele Fragen. *lach

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab doch einen 30L-Einmachtopf. ;-)

      Löschen
    2. Kann ich mir gar nicht vorstellen. Der würde gar nicht auf meinen Herd passen...

      LG Chrissi

      Löschen
    3. Der hat ne eigene Heizung. Guggst du hier. ;-)

      Löschen
  16. Für mich bleibt nur eine Frage - wie sieht ein großer Färbeanfall aus???????
    Ich bin ja auch für Bauchgefühl, aber es wäre schon toll, wenn das Rot reproduzierbar wäre, aber wenn du reproduzierbar arbeiten würdest, gäbe es das Rot nicht.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das überlass ich deiner Phantasie.
      Nein, eigentlich wollt ich ja gar nicht soviel färben, aber irgendwie ist es dann total über mich gekommen. *lach*

      Löschen
  17. Der "gigantische" Rotton ist wirklich wunderschön und in der Regel unerreichbar (ich habe es doch oft probiert mit einem miseren Ergebnis), mir aber gefallen die bunten Stränge auf dem zweiten Bild am meisten, unglaublich interessant. Schütte zusammen, was Du nur willst, immer!
    LG Aldona

    AntwortenLöschen
  18. Waaaaaahnsinn dieses Rot der RestsoßenFärbung...Hammer!
    Also ich würd mich sofort freiwillig zum Entwirren melden....falls du sie nich magst...kicher ;o)
    Ich hab noch nie gefärbt und mir kribbelt es echt in den Fingern....
    Schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Gabi
    http.//stich-schlinge.de

    AntwortenLöschen
  19. Da sind alle super gelungen. Das verwirrte Rot gefällt mir ganz besonders.
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  20. Also willst du auf die Frage wirklich eine Antwort? *lach* Bitte unbedingt aus dem Bauch raus weiterfärben!!!!

    Dickes Knuddelchen
    nima

    AntwortenLöschen
  21. *omg* der mittlere Strang ist ja ein Traum! nee, alle schön...
    aber...(keuch)
    Viele Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  22. ich find deinen Färbeanfall echt schön.
    Und auch nicht zu dunkel *g*.
    Das rot ist natürlich der Knaller.

    Ich würde einmal aus dem bauch herraus färben, und einmal abmessen, mal sehen welches besser wird. :-D

    AntwortenLöschen
  23. Ich finde die grünen klasse. Genau mein Ding, Falls Du sie also loswerden willst *g*.

    Die anderen sind auch wunderschön.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿