Freitag, 11. Oktober 2013

Schneefall bis in die Niederungen

Das Fädchen, welches aus diesen Batts entstand, gefiel mir so gar nicht. So farblos und blass, wie es war, mocht ich es nicht verzwirnen.
Also hab ich nochmals in meinen letzten kärglichen bunten Resten gewühlt. *dringendfärbenmuss* Angeregt durch das letzte Spinntreffen ist noch eine Idee gewachsen, welche ich auch gleich umsetzte.



Diese Batt beinhalten ein Geheimnis oder wohl eher Überraschung. Natürlich hab ich sie sofort versponnen und nun schaut mal wie es danach aussah:



Der Fussboden war übersät, auf dem Rad lagen sie an allen möglichen und unmöglichen Orten. Sofa, Kleider, Teppich, alles war voll geschneit. Kein Wunder, sie flogen mir auch um den Kopf beim spinnen. *lach* Die Flöckchen hab ich aus Strickfilzwolle geschnitten und einkardiert.

Das einspinnen hab ich noch nicht wirklich raus und so flogen auch nochmals eine ganze Menge beim Strangen wickeln und baden fort. Nun ists ein Garn mit gelegentlichen vorkommenden Tweedflocken. *gacker* Farblich gefällts mir, dürfte aber dünner sein und vor allem mehr Tweedflöckchen beinhalten. Die 305 m gewickeltes Garn wiegen 276g.



Auch der Nachschub für mein laufendes Strickprojekt ist fertig. 455m/234g die nun hoffentlich reichen. Farblich ists etwas grauer als der Rest, was aber nicht tragisch ist, da ich das stricktechnisch gut ins Design integrieren kann.

Bevor ich weiter stricken kann geh ich jetzt erst mal meine Bude vom bunten Schnee befreien...

Kommentare:

  1. Hallo Alpi,

    bei uns gibts weißen Schnee so richtig echten, dein Bunter gefällt mir besser auch, wenn du jetzt mal erst eine Runde putzen musst ;o))

    Die Wolle ist schön geworden, da können die Stricknadeln dann wieder mit wundervollen Farben klappern.

    Ich wünsch dir einen guten Start ins neue Wochenende

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  2. Na, das ist ja eine lustige Spinnerei. Hab' herzhaft gelacht.Aber das Garn sieht toll aus. Auch mit vereinzelten Tweednoppen.

    LG von Juliane

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee mit den bunten Flocken, Du solltest sie aber wohl etwas vervollkommnen ;-) Farblich ist das Ergbenis aber genau meine Kragenweite, also gelungen....
    Liebe Grüße
    Froggie

    AntwortenLöschen
  4. Und ich dachte schon:"Mist ich muss jetzt doch auf die Schnelle Winterreifen aufziehen lassen" *lach*. Auch wenn's ne ziemliche Sauerei gegeben hat, so ist zumindest dein Strängelchen mit dem gewissen Etwas versehen worden. Mir gefällts sehr gut. LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  5. Das Garn finde ich sehr gelungen, die zarte Farbe und die Tupfen dann in kräftig. Bin gespannt was daraus entsteht.

    Lg Anne(Rosendame)

    AntwortenLöschen
  6. Also wenn du jetzt nicht alle Flöckchen in die Kamera gedreht hast, gefällt mir die Dichte gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich nicht, würd mich ja nur selber beschummeln. ;-)
      Aber ich hab effektiv meterweise kein einziges Flöckchen im Garn. Egal, war ja ein Versuch mit Resten.

      Löschen
  7. Solche Flöckchen habe ich bis jetzt immer nur bei gekaufter Wolle gesehen, aber ich finde das sieht echt schön aus. Hoffe, dass noch genug übrig geblieben sind.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  8. Das blaue darfst du behalten aber das andere würde ich schon gerne nehmen ((-:
    Die Schenewollflocken sind daoch mal was anderes, jetzt weiß ich, dass ich Tweed wohl draußenspinnen sollte (-:
    LG gaby

    AntwortenLöschen
  9. oh das sieht aber total genial aus....schööööön!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  10. Schöne Garne auch das Tweed.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  11. *lach* Zuerst dachte ich, es wären Käferchen :-D
    Wirklich eine schöne Idee und tolle Umsetzung!
    Deine Wolle sieht echt schick aus.
    Klappt das vielleicht besser, wenn die Flocken dünner sind?
    Du bringst mich da schon wieder in Test-Versuchung ...
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿