Donnerstag, 1. August 2013

Wenn die Eidgenossen feiern...

Heute ist unser Nationalfeiertag. :-)



Wir haben diesen wieder einmal mehr unbewusst ganz traditionell verbracht. Nach dem Frühstück, natürlich der obligate 1. August-Weggen, hab ich, wie sich das für einen richtigen Schweizer gehört *gg* gearbeitet. So hab ich wieder mit dem harten Eisen gedrahtelt. Da die Schweiz bereits wieder wie ein Backofen am dampfen ist, wars etwas einfacher, da auch der Draht der Wärme nicht standhalten kann, hihi.



Als Stärkung gabs zwischendurch Schweizer Erdbeeren, natürlich mit viel Schlagsahne (von Schweizer Milchkühen, was sonst?). Dazu einen Café Mélange (die Schweiz ist der weltweit grösste Kaffeeimporteur).



Abends wird der Grill angezündet, ein gutes Stück Schweizer Sau drauf *buzzelbruzzel* und mit dem weltbesten klassischen Schweizer Kartoffel-Salat zusammen verspeist.



Dazu ein zwei Gläser Wein aus der Schweizer Sonnenstube. Hach, ich liebe es einfach.



Und nun abwarten bei Pfeiffen und Heulen, bis das richtige Feuerwerk abgeht. *freu*



Das Bild hab ich vom gestrigen Vorspiel gemacht. Mal sehen ob heute noch grössere Bomber und Raketen abgeschossen werden. Es ist das letzte Jahr, wo dies ohne Fahrausweis von jedermann getan werden kann. Ab nächstem Jahr ist für grosses Feuerwerk ein recht teurer Kurs Pflicht, damit man es überhaupt kaufen und abschiessen darf. Ob das die Sicherheit erhöht bezweifle ich, denn kleinere Geschosse in Eigenregie zusammen gebastelt sind weitaus gefährlicher als die grossen Teile. Nun ja, es muss ja alles geregelt werden, auf dass niemand mehr seinen Verstand benutzen muss. Und wir haben ja sonst keine Probleme...

Aber egal, gleich wird es ganz dunkel sein. Klein Alpi ist schon ganz hibbelig und geht nun mit gross Alpi Feuerwerk guggen.



Hab ich schon gesagt, dass ich es liebe wenn's knallt und chlöpft, die Funken vom Himmel regnen und danach ein herrlicher Qualm zu sehen und riechen ist?

Kommentare:

  1. Fröhliches Nationalfeiern! Und vielen Dank für diesen herrlich geschriebenen Bericht, der mich nicht nur einmal zum Schmunzeln gebracht hat.

    Diese Deko-Ketten finde ich übrigens richtig toll.

    LG
    Emily

    AntwortenLöschen
  2. Deine Kette sieht ja super aus!
    Die gefällt mir richtig gut. So kunstvoll und abwechslungsreich.
    Feuerwerk mag ich auch, aber nur wenn es organisiert abgefackelt wird. Bei uns ballert zu Sylvester jeder wie er will und das ist einfach nur lästig.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Aber für die bengalischen Zündhölzli braucht es keinen Kurs, oder?
    Heb's guät
    Herzlich Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt wirklich nach einem richtig guten Feiertag! Deine Drahtgebilde gefallen mir ausgesprochen gut!

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  5. Danke für deinen Bericht. Liebe Grüsse aus dem Berner Oberland

    AntwortenLöschen
  6. Man sieht, dass Ihr gestern einen guten und leckeren Tag gehabt habt! Das Feuerwerk ist toll anzusehen, aber was das "Jedermann-Feuerwerk" hier zu Silvester betrifft, kann ich mich nur Chrissi anschließen - grauenhaft! Die meisten fangen eine Woche eher schon an zu üben (in Polen gibt es immer Feuerwerk und was für welches!), eine Woche danach müssen "die Reste" aufgebraucht werden und an Neujahr sehen die Straßen aus wie Schlachtfelder und der infernalische Gestank liegt noch immer in der Luft. Es ist halt wie überall eine Frage des Maßes ;-)
    Und bitte, bitte hör auf mit diesen Ketten, sonst schick ich jemanden zum Klauen vorbei ;-)))
    Liebe Grüße
    Froggie

    AntwortenLöschen
  7. Dann mal eine schönen Feietag.
    LG Sheepy, welche auch diese Kette wieder toll findet.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Alpi,

    da hattet ihr einen schönen Tag mit leckerem Essen und schönem Feuerwerk.

    Deine Ketten sehen super aus, die Arbeit und die Blasen haben sich gelohnt ;o)))

    Ich wünsch dir einen schönen Tag

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  9. Hmmmh,wie lecker!
    Lieben Gruß,Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe jahrelang als Kind 2 Monate Sommerferien in der Schweiz bei meiner Tante verbracht und den 1. August habe ich noch gut in Erinnerung!
    Schöne Kindheitserinnerungen.
    lg Sabine

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿