Freitag, 16. August 2013

Reise in eine andere Welt

Einmal quer durch die Schweiz fahren, am andern Ende ankommen und sich in der brütenden Mittagshitze *keuch* einen steilen Weg hochkämpfen, um das Ziel, die Burg zu erreichen.

Eintauchen in die Welt der Biomechanik.



Durch alle Räume



bis hinaus in den Garten begleitet von Alien.



So fremd und anders, aber trotzdem auch wieder nicht



passt sie doch perfekt in unsere Welt, wie Elemente der Burg beweisen.



Etwas weniger Volk, halb Europa war da, wär schön gewesen. Aber klar, das Château de Gruyères zieht die Menschen an. Den Käse haben wir aussen vor gelassen, den geniessen wir als Schweizer ja eh das ganze Jahr. Solltet ihr mal in dieser Region sein, dann plant euch unbedingt einen Besuch auf der Burg ein. Die Möglichkeit das typische  Schweizer Fondue zu essen gibts in der mitterlalterlichen Stadt am Fusse der Burg, wo auch Kunsthandwerker wie ein Drechsler oder eine Seifensiederin ihre Werke zum Kauf feil halten.

Das Museum von Hansruedi Giger war aber unser erklärtes Ziel. Im Museum selbt war es angenehm, abgesehen davon dass diese Welt nicht Jedermanns Ding ist, verteilen sich die Besucher gut in all den verschiedenen Räumen.



Die biomechanische Welt von HR. Giger alleine ist die Reise wert.



Ein Erlebnis der anderen Art.

Kommentare:

  1. Alien & Co lassen grüßen - irre genial und toll - schöne Weltreise :-).

    Danke fürs Zeigen.

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  2. Oh das sieht super interessant aus.
    Hab ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Schaurigschön. Sollte es uns mal in die Schweiz verschlagen, wäre das ein Ausflugsziel nach unserem Geschmack. Danke für's Vorstellen! LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt ja wirklich superspannend! Merke ich mir, wenn wir mal in die Schweiz fahren- danke für den Tip!

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿