Samstag, 18. August 2012

Fluffis

Natürlich musste ich mir nach meinem ersten Erfolgserlebnis die Bestätigung verschaffen, dass ich es nun wirklich kann.

Der krasse Gegensatz farblich:



Grüne Spinne nenn ich den jetzt mal, denn beim abhängen ist ein achtbeiniges Tierchen über meine Hände gekrabbelt. Die Wolle scheint ihr gefallen zu haben, sie hatte iher Fädchen dran festgemacht und wollte gar nicht von der Wolle loslassen.



Der zweite hat sich selber als Freaky vorgestellt.
Meine Farbreste ohne nachdenken wild drüber verteilt, ist die Färbung doch recht kirre geworden. Mal sehen was das versponnen wird. Gefäbt hab ich mit SEWO.

Beides reine Merino, die, wie ich gerade beim knipsen festgestellt habe, irre warm gibt, weshalb es auch nicht mehr Bilder gibt. Es ist aber auch gerade nicht wirklich Woll-Wetter...

Kommentare:

  1. Sehr schön ;o))

    Gerade der "Kirre" ist besonders schön ;o))

    AntwortenLöschen
  2. Hm, ich könnte jetzt Tabata zitieren und nur das "Kirre" durch "die grüne Spinne" austauschen - genau das wollte ich nämlich schreiben :)

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Die Farben sind wirklich sehr schön geworden!
    Mich würde interessieren, wie du denn nun dieses *fluffige* hinbekommst...meine Mikrowellenfärbungen lassen manchmal auch zu wünschen übrig und ich weiß nicht wirklich woran es liegen könnte!
    Liebe Grüße zum Sonntag
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Mikrowelle verfilzt mir die Wolle auch, ist einfach nicht wirklich das Richtige für Wolle da viel zu heiss.

      Liebe Grüsse
      Alpi

      Löschen
  4. *Lach* Was bitte schön ist Wollwetter. Mein Mann hat es gestern um gehauen. Ich habe bei 29 Grad auf der Terrasse gesessen und Puschen gestrickt.

    AntwortenLöschen
  5. Woooowwww, sind die schön! Alle beide, seuufz.
    Aber ich verrate jetzt mal was ganz obergeheimes - ich belauere gerade bei iiiiibei mehrere Spinnräder. Klar, irgendwann musste das ja kommen. Ich kann zwar die Frage, was ich mit noch mehr Wolle eigentlich will, nicht beantworten, aber probieren muss ich das. Denn ich möchte auch so tolle Wöllekens mal selbst zu Fäden machen, so!

    Liebe Grüße aus der ultimativen Hitze
    Regina

    AntwortenLöschen
  6. Beide Zöpfe sind einfach irre schön. Gespannt bin ich aber drauf, wie die versponnen aussehen.

    Toll gelungen!

    LG
    Karin

    AntwortenLöschen
  7. Die grüne Spinne ist speziell toll und ich bin auf das Spinnergebnis gespannt!

    AntwortenLöschen
  8. Jetzt legst du aber richtig los! Da sind die nächsten "Spinnübungen" gesichert (Übungen in Anführungsstrichen, weils schon so perfekt aussieht :-) )
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. hmmm lecker, die geben bestimmt wunderschöne Garne ab.
    LG Lesley

    AntwortenLöschen
  10. Da geb ich dir voll und ganz Recht - nix Wollwetter. Nicht mal angreifen kann man sie richtig *seufz*
    Aber deine Färbungen sind wunderschön geworden ♥ Das Grün ist soo schön saftig und fröhlich und deine zweite Färbung erinnert mich an den Herbst (und den mag ich ja bekanntlich sehr sehr gerne ;)

    Knuddelchen nima

    AntwortenLöschen
  11. Beides tolle Färbungen, werden bestimmt tolle Garne.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  12. Könnte ich glatt klauen....Deine Färbungen.
    Lieben Gruß,Sabine.......die sich beherrscht ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Woah, das seh ich ja jetzt erst. Freaky ist wunderwunderschön :inlove: Irgendwann fahr ich in Deinen Ort, lauere Dir auf, schleich Dir hinterher und wenn Du dann in Deiner Hexenküche stehst, spionier ich Dich aus... Gibs zu, Du kochst da irgendwelche magischen Pülverchen mit...

    Dickes Bussi
    Kelt

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿