Sonntag, 1. Juli 2012

Die Welt geht unter

Kaum hatte ich meinen Kaffee, noch herrlich in der Morgensonne, genossen wurde es dunkel.

Ein ununterbrochenes Grollen am Himmel und wirklich beeindruckend schwarze Wolken zogen im Höllentempo daher.



Zum Glück musste ich gleich rein um den Akku an der Kamera zu wechseln. Denn kaum war ich drin ging ein Getschäppere los, als ob jemand auf unser Haus schiesse.
Nun ja, sowas ähnliches war es auch, da kamen recht grosse Hagelkörner runter:



Das war echt irre zum Zuschauen wie da um die 4cm grosse Bälle runterkamen und auf der Wiese auch noch erst rumhüpften.
Zum Glück dauerte der Spuk nur ganz kurz und heftig und wechselte schnell zu, wenn auch starkem aber doch normalen, Regen.

Und jetzt macht es schon wieder auf und die Sonne drückt.
Was ein irres Wetter.

Kommentare:

  1. Huhu Alpi,
    so ähnlich war es hier auch gerade - nur ohne Hagel (den hatten wir gestern abend) und nu nach keinen 5 Minuten scheint wieder die Sonne *kopfschüttel*
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Wo seid ihr zu hause? Bei ist es sehr schwuel heiss und es tut sich noch gar nichts. Dabei waere ein kleiner feiner regen so wunderbar.

    Und nun? Waesche aufhaengen oder im haus bleiben und stricken?

    Liebe gruesse und einen schoenen sonntag

    Milena (aus der ostschweiz)

    AntwortenLöschen
  3. Ich wohne auch in der Ostschweiz, bei uns regnets und im Nachberdorf Hägelts!

    LG Thuja

    AntwortenLöschen
  4. Bei mir hat es auch gehagelt. Allerdings schafften es bei uns die Köner "nur" auf 1cm Durchmesser. Aber das reichte schon damit ich Angst um mein Auto bekam. Hagelschäden finde ich verdammt lästig :/

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿