Sonntag, 1. Juli 2012

Die kleinen Tierchen vom Kaktus

Bevor die nächste schwarze Wand hier ist hab ich fix die kurzfristige Sonnenlage ausgenutzt für Fotos.

Im getrockneten Zustand sehen sie wie Gewürz aus, die kleinen Cochenille-Läuse.



Nach Dorotheas Rezept Nr. 7 angesetzt und ausgekocht (als Gewürz würd ich sie nun doch nicht wirklich verwenden, der Duft ist, ähm sagen wir, eigen?) und nach dem Auskühlen voller Vorfreude und Spannung die (auch korrekt nach Rezept) gebeizte Merino im Färbetopf versenkt.

Eigentlich...
also normalerweise,
hätte diese Färbung dunkelviolett werden sollen.
Eigentlich...
denn die Läuse färben je nach Beize rot bis violett.

Ihr ahnt es sicher schon, oder?

Ich hab wieder mal mein Wunder erlebt:



Diesmal sogar wirklich mein blaues Wunder. Ich hab wunderschöne dunkle königsblaue Merino aus dem Färbetopf gefischt.

Okeeeh, dann wollen wir doch mal guggen wie der zweite Zug (Zitron Trekking) rausgekommen ist.
Na, was meint ihr?



Also Lila kann ich das beim besten Willen nicht nennen, blaugrau trifft es doch eher.

Was mir da die Färbegötter wohl sagen wollen? Blau ist nicht so wirklich meine Farbe und fehlt deshalb gänzlich in meinem Kleiderschrank. Scheint als ob ich mich doch mal damit anfreunden sollte.

Ich versuch nun mit meinen blauen Strangen anzubandeln auf dass wir Freunde werden. Vielleicht helfen mir die Färbegötter dann das nächste Mal meinem Farbwunsch näher zu kommen? Denn eigentlich war mir ja nach Violett...

Noch ein Gruppenbild:



Auch wenn es etwas dunkel wirkt, aber die Farben kommen auf diesem Foto der Wahrheit am nächsten.

Ich überleg jetzt noch ob ich meine Wolle mit E120 anschreibe...

Kommentare:

  1. Ob die Läuschen da wohl ein wenig blau gemacht haben :-) Die Färbung gefällt mir sehr gut. Aber es ist schon eine große Überraschung wenn etwas dunkelviolett werden sollte und es dann blau wird. Zumal ja blau, wenn ich das richtig verstanden habe, gar nicht so einfach hinzubekommen ist.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alpi,
    mir gefällt die Farbe in allen Schattierungen sehr gut, gar nicht so knallig, wie Lila sonst oft daher kommt.

    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  3. Das sind doch schön abgestimmte Farben, die Strickgötter geben dir sicher ein Tip, was du damit machen kannst!

    LG Thuja

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Färbungen,auch wenn sie nicht Violett sind!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Das blau ist eine wunderschöne Färbung,da könnte ich mich sofort anfreunden,
    liebe grüsse Hannelore

    AntwortenLöschen
  6. sehr wunderschöne Färbung...<3

    AntwortenLöschen
  7. Naja, liebe Alpi, es ist schon ein bissel enttäuschend, wenn man violett oder eher was Rötliches färben will und dann wirds Blau mit Grau, da hätte ich auch mein Problem mit. Auch für mich ist Blau eher sowas in Richtung NoGo. Vielleicht fragst Du da mal den Alpimann? Männerstrick wäre doch mal was ganz anderes, oder mag er das nicht?
    Ja und dann guck Dir die Läuslein mal richtig an, vielleicht sind es gar keine oder die sind inkognito unterwegs oder gar auf Farbsabotage aus????
    Jaja, ich weiß, wer den blauen Schaden hat.....
    Trotzdem, lass den Sonntag gemütlich ausklingen, liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  8. Also das wäre ja genau mein Blau, das ist ja irre und dann mit Cochenille,vielleicht sollten wir mal die Sorten tauschen ich hätte gerne so ein blau und bekomme immer violett mit meinen Cochenille: http://wollenaturfarben.blogspot.de/2011/08/gefarbt-mit-cochenille.html
    herzliche Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  9. tja... ;-)
    es ist wohl so
    "wunder gibt es immer wieder" lächel.
    ich find dieses blau wunderschön.
    wobei...... die läuse, hm, da kribbelts mich schon nen bissle, schmunzel.

    ein grüßle sendet dir flo

    AntwortenLöschen
  10. blau mit cochenille? das klingt ja unglaublich. wahrscheinlich bin ich ab jetzt immer enttäuscht, wenn meine cochenillefärbungen nicht blau werden ;-)
    ich wünsch dir auf jeden fall viel erfolg bei deinem nächsten versuch!
    lg
    mareili

    AntwortenLöschen
  11. ??? :-)))
    Ich staune!!!
    Aber schön sind ´se doch!
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Liebes, auch wenn die Färbung nicht so geworden ist wie erhofft und erwünscht, finde ich sie dennoch wunderschön!

    Eine schöne sonnige Zeit wünsche ich Dir,

    Natascha

    AntwortenLöschen
  13. darum lass ich meine Finger weg vom färben
    rote Läuse färben blau
    gelbe Blumen, grün
    grüne Hülsen, braun
    braune Schalen, gelb
    oder auch eben nicht....
    nur der Oktopus färbt schwarz, aber das ist Tierquälerei, ihn bei jedem färben, erst ärgern bis er speit ;-)
    schöne Woche und LG
    marisa

    AntwortenLöschen
  14. Oh "Staun" na das nenne ich mal eine totale Überraschung beim Färben. War da irgendwo noch Indigo mit im Spiel? Wirklich erstaunlich was du da gefärbt hast. Will man blau bekommt man es nie und nimmer hin, will man mal kein blau, nun ja.......
    Naturfärben ist immer wider überraschend.
    Tja und was nun daraus stricken, ich bin mir sicher du bekommst die richtige Idee.

    Fühl dich umarmt
    Angel

    AntwortenLöschen
  15. Hmmm vielleicht hast du da sowas wie ein Färberei-Wurmloch geöffnet? *Kopfkratz*
    Das Blaugrau allerdings find ich zauberhaft schön ♥ Auch das andere, dunkle Blau gefällt mir sehr gut - wie ein tiefer See in den die Sonne versucht reinzuscheinen!

    Was dein Blau ist - ist mein Rot ;) Ich konnte bis heuer Rot als Kleidungsfarbe nicht ausstehen - aber aufeinmal mag ich es richtig gern ♥

    Vielleicht soll es bei dir so mit Blau sein? ;)

    Liebste Knuddelgrüße nima

    AntwortenLöschen
  16. Danke ihr Lieben!

    Nein, da war weder Indigo noch sonst irgend eine andere Färberdroge mit im Spiel. Ich kauf keine gemahlenen um genau solches ausschliessen zu können. ;-)

    Eine Vermutung hab ich was da passiert ist. Allerdings braucht es noch ein paar Experimente um zu sehen ob ich damit richtig liege.

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  17. Ich finde die Färbung total gelungen. Wer selber färbt, muss immer mit Überraschungen rechnen. Aber wenn das Ergebnis soo aussieht, wäre ich zufrieden. So Ton in Ton finde ich die Wolle wunderschön.

    LG Anke

    AntwortenLöschen
  18. Booooaaaahhhh! Der erste Zug - was für eine Farbe!!! Ich bin verliebt!

    Nur schade, dass ich so überhaupt gar keinen Platz zum Färben habe. Kein Balkon, kein Garten, winzige Küche... Ich würde das ja auch zu gerne mal ausprobieren... *seufz* Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass dabei auch nur ansatzweise so schöne Farben bei raus kommen wie bei Dir!

    Irgendwann möchte ich Dich besuchen und Deine Schätze begrabbeln...

    Liebe Grüße und dickes Bussi
    Kelt

    AntwortenLöschen
  19. Ich finde die Farben wunderschön! Hier warten auch noch einige Läuschen, dass sie im Färbetopf landen. Aber wahrscheinlich erst wenn es draussen wieder wärmer wird. Also in einem halben Jahr *graus*.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  20. Schöne Farbung. Verrätst du auch Dorotheas Rezept?
    LG Waltraud

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, aber unter das Copyright fallen auch Bücher. Das Rezept findest du im Buch Naturfarben auf Wolle und Seide von Dorothea Fischer. ;-)

      Löschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿