Freitag, 15. Juni 2012

Jute statt Wolle

Ich war eigentlich auf der Suche nach was völlig anderem und dabei auch in der Landi (landwirtschaftliche Genossenschaft). Da hat mich die Muse mit voller Wucht getroffen als ich vor dem Hausgarten-Regal stand.



Noch bevor ich mich einmal umschauen konnte waren 10 Rollen dicke Jutenschnur in meinem Einkaufs-Körbchen. Zuhause die dicken Häkelnadeln hervor gekramt, nach verschiedenen Tests mich für die Nr. 8 entschieden und gleich losgelegt.



Nach drei Tagen war mein Riesenzylinder (in Runden gehäkelt mit flachem Teller, dann gerade hoch und zum Schluss wieder mit einem flachen Teller geschlossen) fertig. Ein Drehstuhl ohne Lehne hat mir dabei als Tisch gedient und meinen Rücken und die Arme entlastet. Das Ganze ineinander stülpen und im Zentrum mit ein paar Stichen fixieren.



Fertig ist mein "Körbchen" mit einem Durchmesser von knapp 60cm.



Mit umgeschlagener Krempe ist es etwas stabiler und entspricht genau meiner Vorstellung und seinem Verwendungzweck.



Eine groooosse Schale für meine natürlich gefärbten Wollstrangen.

Kostenfaktor:
10 Rollen Juteschnur à 1.90 Fr.
sämtliche Fingernägel
mehrere Blasen
und mindestens einen halben Meter Pflaster

Natürlich haben längst nicht alle Färbungen Platz darin, aber ich hab noch eine andere Schnur in Grosspackung gesehen...

Kommentare:

  1. Super Idee und toll ist deine Schale geworden!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alpi,

    eine angemessene Aufbewahrung deiner Naturschoenheiten.
    Naja, wegen der Naegel und Blasen.....wie heisst es doch so schoen? Ein bischen Schwund hat man immer

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Eine super Idee. Gefällt mir sehr gut! Aber das häkeln mit der groben Schnur stell ich mir horrormäßig vor.
    Hat sich aber ausgezahlt!

    lg, Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Idee, gefällt mir sehr gut. Der Korb sieht nicht so groß aus ohne Inhalt. Ich hätte mir das nicht angetan mit der festen Wolle so ein Riesenteil, Respekt!
    LG Lesley

    AntwortenLöschen
  5. Allein der Anblick dieses so wunderschöngefüllten Korbes würde mich alle Blasen etc vergessen lassen...sehr schöne Idee.
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  6. das ist eine super Idee die du da gehabt hast und ist toll geworden.
    danke fürs zeigen
    LG marisa

    AntwortenLöschen
  7. Irgendwie hat das wohl was märtyrermäßiges, bei all den Wunden...
    Aber dafür ist das Ergebnis Klasse und findet bestimmt auch etliche Nachahmer Ich werde allerdings NICHT darunter sein, denn ich breche mir schon die Finger, wenn ich die Häkelnadel überhaupt in die Hand nehme....
    Für Deine Wollinge ist das ideal und sicher denkst Du auch schon über eine größere Variante nach, oder?
    Lieben Gruß - Regina

    AntwortenLöschen
  8. Neee Froggie, nix mit Masochismus. Ich geh immer mal wieder sowas an, vergess nur leider in der Zwischenzeit die Folgen. *lach* Rechtzeitiges Einpflastern hätte mir die Blasen erspart...

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  9. Respekt!!! Ein tolles Ergebnis - sieht einfach perfekt aus. Das Du durchgehalten hast, ist bewundernswert. Toll!
    Viel Freude damit - gefüllt sieht die Schale noch dreimal so schön aus.

    LG Ina

    AntwortenLöschen
  10. Ein so richtig stimmiges Projekt, das - aus der Ferne behauptet - jede Blase wert ist ;) Dein gefüllter Korb gefällt mir sehr!!!
    Herzlich
    Jana

    AntwortenLöschen
  11. Dein Korb ist wunderschön geworden. Und das ist eine wirklich super Idee.
    Lieben Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Wow, das sieht echt Klasse aus.

    LG ghost23

    AntwortenLöschen
  13. Grosse Klasse,geniale Idee.
    LG hannelore

    AntwortenLöschen
  14. Die Arbeit hat sich aber wirklich gelohnt und die Fingernägel wachsen wieder ;O)
    begeisterte Grüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  15. Wow! An diesen Jutenschnüre wäre ich nur vorbei gegangen!Super gemacht!

    LG Thuja

    AntwortenLöschen
  16. Toll! Der Korb ist superschön geworden - ich hätte ihn auch kleiner vermutet, wenn ich ihn nicht mit Inhalt gesehen hätte.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  17. Der helle Wahnsinn! Du hast meine ganze Bewunderung. Hut ab vor dieser Leistung, eine klasse Idee!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  18. Das Material ist wirklich kein Zuckerschlecken,aber das Resultat ist genial.Tapfer,tapfer!
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  19. Ich habe genau das Gleiche schon mit Paketschnur versucht. Ätzend zu verhäkeln und stur wie ein Esel! :D Nach ein paar Runden habe ich es sein lassen. Umso mehr Respekt bekommt du jetzt für ein vollendetes Werk.

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  20. Sehr gelungenes Werk! Habe grade gestern erst ein Osterkörbchen aus ähnlichem Material bewundert.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  21. Und ich hab mich schon am Anfang des Posts gefragt, wie es deinen Fingern wohl geht *puuuuust*

    Aber das fertige Werk hat die Mühe wieder weggemacht oder?

    Ich finds auf jedenfall toll, weil deine Selbstgefärbten richtig schön zur Geltung kommen ♥

    Liebste Knuddelgrüße nima

    AntwortenLöschen
  22. Hallo alpi,

    musste doch mal eben hier "rüberkommen" ...
    Bewundere gerade deine Fleißarbeit und hoffe, deine wunden Finger sind wieder in Ordnung ...
    Betreff Indigo: ich finde, die korrekte Entsorung gehört auch dazu ... ich habe das bei einem Färbe WE im wendland gelernt ...

    Deine Indigofärbung ähnelt teilweise der meinigen und ich kann deine Begeisterung verstehen ...

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  23. Die Idee ist super klasse,der Korb sieht toll aus!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  24. Das schaut ja hammermäßig aus! Gute Idee!

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿