Freitag, 22. Juni 2012

Ich geb mir die Kugel

Nun ja, nicht wirklich, dafür gefällt mir das Leben trotz aller Widrigkeiten doch zu gut. Aber die Juteschnur lässt mich gerade nicht mehr los und ich wollte unbedingt damit Kugeln häkeln.

Nun ist das gar nicht so einfach, denn mit Häkeln funktioniert das überhaupt nicht so wie mit Stricken, sämtliche Versuche wurden letztendlich unförmige Dinger statt Kugeln. Im Internet hab ich auch nicht wirklich eine befriedigende Anleitung gefunden. Eine liebe und sprachgewandte Freundin hat mir dann geholfen und fand das Rezept für die perfekte gehäkelte Kugel.

Ich hab natürlich sofort losgelegt und als Test die 26-Runden-Kugel gehäkelt.



Sie ist wirklich total schön kugelig geworden.
Nun wollte ich mit meiner Faszination für Kugeln auch noch eine grössere häkeln und hab mich an die 85-Runden-Kugel gemacht. Die "Schale" in der die Kugel liegt ist knapp die Hälfte davon. *g*

Das Ding würde, wenn ich sie fertig häkeln würde, einen Umfang von über eineinhalb Metern bekommen.



Das ist mir nun doch etwas zuviel so rein als Deko-Gegenstand. Ich hab mir zwar überlegt ob ich sie nicht doch beende und mit Kapok stopfe damit ich sie als Hocker verwenden könnte. Aber ich finde nicht mal eine Bezugsquelle dafür und was mich die Menge kosten würde mag ich mir schon gar nicht vorstellen. Ich werde das Ding also wieder aufribbeln und die schöne Juteschnur anderweitig verwenden, hab nämlich schon wieder neue Pläne.

Kommentare:

  1. Oh Kapok kannte ich bis jetzt gar nicht - seeehr spannend!
    Eine tolle Dekokugel hast du dir da gehäkelt - ich versteh ja immer noch nicht, wie das deine Finger aushalten ;)

    Und natürlich bin ich wie immer sehr gespannt, welche neuen Pläne du schon wieder schmiedest :)

    Knuddelgrüße nima

    AntwortenLöschen
  2. Himmel, Alpi, auf Ideen kommst Du aber auch ;-)))
    Spannend fand ich die Vergrößerungsverhältnisse, unwahrscheinlich, man glaubt es kaum.
    So auf dem Foto sieht es aber aus, als sollte es so sein, dass die kleine Kugel in der "Schale" liegt. Vielleicht könntest Du das so lassen? Aber wie ich Dich kenne, hast Di längst geribbelt, oder?
    Komm gut ins Wochenende und liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  3. Kapok lass mal lieber für die Hamster (sie polstern damit ihre Höhlen aus, sehr putzig. Gibt es in Kleinmengen beim Tierbedarf). Aber warum denn kein Schaf da rein? Ich hab noch einen großen Wäschekorb mit grober Wolle und Resten vom Kammgarn kämmen. Vielleicht sollte ich auch sowas häkeln, also etwas kleiner, sonst reicht ja auch die Restewolle nicht.
    Danke für's zeigen.

    AntwortenLöschen
  4. Toll!
    Ich habe ja schon viele dieser Kunststoff-Kugeln umhäkelt, die ich aus den leeren Deo-Rollern rausgefrimmelt habe, aber die sind viiiiel kleiner. Frag' mich bitte nicht, wozu ich Deo-Kugeln umhäkele — ich weiß es selber nicht! Ich kann sie einfach nicht wegschmeißen.
    Viele Grüße
    und ein schönes Wochenende
    wünscht dir Raphaela,
    die Deo-Kugel-Retterin

    AntwortenLöschen
  5. Wahnsinn wie gleichmäßig deine Kugel gehäkelt ist. Wirkt die Schnur beim häkeln nicht wie ein Hautpeeling?
    Lieben Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Die Kugel ist genial....einfach toll!
    Bin gespannt, was du mit der Juteschnur noch alles machst.
    Liebe Grüsse
    Berni

    AntwortenLöschen
  7. Die Kugel sieht spitze aus und wenn du die Grosse fertig gehäkelt hättest,müsstest du jetzt einen Hangar mieten hihihi..
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Kugelige Projekte... Einfach toll und wirklch schön rund geworden.

    Ja, mit Schafwolle oder Schafwolle und gerissener Baumwolle stopfen. Solches ist in der Schweiz bei www.schafwolle.ch erhältlich, wobei ich nicht weiss, wieviel es für eine grosse Kugel brauchen würde...

    Ich bin gespannt auf das nächste Projekt!

    AntwortenLöschen
  9. Sieht ja toll aus deine Kugel.
    Im ersten Moment dachte ich das wäre eine Deko-Schale in Blattform, würde ja zusammen auch schön ausschauen.

    Lg Doris

    AntwortenLöschen
  10. That's a neat ball that you've crocheted! Did it take you long to figure out how to make it?
    Hello from Idaho,
    Judy

    AntwortenLöschen
  11. Sieht ja echt klasse aus deine Kugel. Hier noch eine Quelle wo ich mein Kapok günstig bestellt habe: http://www.wolle-traub.de/Filz-%20und%20Spinnwolle/Pflanzenfasern/7024/Page.html
    herzliche Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  12. Eine Anleitung und andere Infos zum Häkeln (auch als Kugel) gibt es auf: www.perlenhaekeln.de. Ich habe bisher in klein und mit Perlen für Schmuck gehäkelt und als Füllung eine Holzkugel. LG Ate

    AntwortenLöschen
  13. hier gibts auch kapok:
    https://www.wollknoll.eu/shop/wbc.php?sid=11698175c673&tpl=produktdetail.html&pid=1116&recno=1

    irische gruesse
    Bettina
    (ich glaub, ich wuerde die kugel einfach aus spass fertigmachen:)

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ja wieder so ein richtig schönes Alpi-Projekt! Die Vorstellung der Riesenkugel finde ich wunderbar und hoffe inständig, Du mögest sie fertighäkeln. Ich nutze Kapok auch als Füllung für Bodenkissen und bestelle ebenso wie Bettina bei Wollknoll.
    Herzlich
    Jana

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿