Mittwoch, 30. Mai 2012

Natürlich gedrahtet oder so

Es fällt mir zur Zeit schwer mich schöpferisch zu betätigen. Weil aber gerade dies mir enorm helfen würde meine Spur wieder zu finden hab ich es gestern mit etwas völlig anderem versucht. Eine ganzer Berg einzelner Fimo-Perlen von Experimenten, aber auch teilweise viel zu gross bzw. schwer um als Schmuck verarbeitet zu werden, hab ich gestern aus ihrem dunklen Verlies geholt und mit Zangen und Draht zu zwei Ketten als Schmuck für draussen verarbeitet.



Die eine Kette hab ich mit braunem Aludraht gemacht. Was für ein Kampf mit dem weichen Zeugs, das aber jede Berührung mit der Zange auf ewig bösartig speichert. Nicht mein Lieblingsdraht.



Auch wenns mir zugegebenermassen farblich gut gefällt.
Die zweite Kette hab ich dann mit verzinktem Eisendraht, der hier in verschiedenen Dicken immer vorrätig ist, gearbeitet. Aaaaah, der lässt sich wenigstens sauber schneiden und auch besser formen.



Die Ketten präsentieren sich auf meinen letzten Färbungen. Weil ich wissen wollte ob das Grün der roten Haselnuss vom Reifegrad abhängt hab ich nochmals Blätter geholt.

Nun, der erste Zug (unter der Zinkdrahtkette) ergab praktisch dasselbe Grün wie bei der ersten diesjährigen Färbung.
Der zweite und dritte Zug (Bild Aludraht-Kette braun) kamen aber völlig überraschend und nicht wirklich logisch raus. Ob ich da wohl den Prozess mit der Sorge um mein Katzenmädel beeinflusst habe?



Dass das Ergebnis beim natürlich Färben unter vielen anderen Faktoren sehr stark von der Verfassung beeinflusst wird weiss wohl jede Färberin. Eine dermassen krasse Auswirkung erlebte ich hier allerdings zum ersten Male. Ein irrer Farbreigen von einem warmen Olivgrün über Gold zu Beige.
Gefärbt hab ich mit 400% Blättern als Kontaktfärbung kaltgebeizte Zitron Trekking. Die Farben entsprechen eher denen auf den Kettenbildern.

Kommentare:

  1. Hast du die Wolle aus dem gleichen Beizeimer geholt? Solche Farbwunder habe ich erlebt, wenn die Kaltbeize langsam hinüber war.
    Die Ketten und die Färbungen sind sehr schön geworden.
    Was ist mit deinem Katzenmädchen? Alles Gute wünscht Katzenfreundin
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ja, alle drei Strangen lagen in derselben Beize (war erst die dritte Beizrunde).
    Wir haben unsere Tinka ziehen lassen müssen. Sie hatte leider keine Chance. :-(

    AntwortenLöschen
  3. wow... die Ketten sind super schön.
    LG marisa

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine schöne Idee! Schöne Perlen in würdigem Rahmen! Kompliment!

    Liebe Grüße
    Tinko

    AntwortenLöschen
  5. Also ich könnt mich nicht entscheiden, welche Kette mir besser gefallen würd - besonders toll find ich die Idee mit der eingewickelten, orangenen Kette (zu sehen auf dem dritten Bild) ♥

    Bei deinen Färbungen versteh ich meistens nur Bahnhof *lach* Aber das tut der Bewunderung keinen Abbruch ♥

    Knuddelgrüße nima

    AntwortenLöschen
  6. .........bin schon wieder total begeistert von den Farben.
    Durch dich angeregt habe ich meine Bluthaselzweige, die ich ausschneiden mußte mit den Sparschäler geschält und eingeweicht. Durch Familienumtriebe vergessen stand das Gefäß beinahe 2 Wochen. heute morgen habe ich sie ausgekocht und gleich nach dem grummelnden Gewitter werde ich einen Strang Wolle damit färben.
    Bin ja soooooo gespannt, was sich bei mir ergibt.

    Liebe Grüße Traudel

    AntwortenLöschen
  7. Das sind aber schöne Ketten. Ich mag solche Deko für draußen. Eine tolle Idee mit den Fimoperlen.

    Wg. der Farben: In der Literatur ist immer wieder zu lesen, dass in den Pflanzen verschiedene Farbstoffe vorhanden sind, die sich in unterschiedlichen Zeitrahmen und mit unterschiedlichen Lösungsmitteln herauslösen lassen. Vielleicht hast Du hier so einen Effekt erwischt. Hattest Du die Pflanzenteile noch im Färbebeutel in der Brühe? Das könnte es vielleicht einigermaßen logisch erklären.

    Und dennoch, die Farben sind klasse.

    LG
    Margit

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde die Farben Klasse. So ähnlich ging es mir im letzten Jahr mit roten Zwiebelschalen. So ein breites Spektrum habe ich zuvor noch nie erreicht.
    Die Ketten passen richtig dazu.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine genial schöne Idee die Perlen zu verwenden. Deine Ketten sind total klasse und deine Wolle sowieso :-)
    Lieben Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Und du sagst, dass du Mühe hast mit der Kreativität? Hallo, ist doch super!

    Lg Thuja

    AntwortenLöschen
  11. Wow, tolle Ketten und traumhaft schöne Wolle.
    Das mit deiner Tinka tut mir sehr leid. Ich kann nachvollziehen wie es dir geht. Ich musste vor 2 Jahren meine Katze ziehen lassen, nach 19 gemeinsamen Jahren.

    Liebe Grüße

    Doris

    AntwortenLöschen
  12. Mir gefallen beide Ketten sehr gut und so am Weinlaub sind sie ein echter Hingucker. ;-)
    Dein Färbung zeigt mir mal wieder wie sich nicht nur die Seele von den verwendeten Pflanzen in den Farben zeigt sondern auch die der Färberin.
    Gefallen tun sie mir alle drei. Wunderschön geworden.

    Liebe Grüße
    Angel

    AntwortenLöschen
  13. Wow, der Kampf mit dem Aludraht hat sich echt gelohnt! Wunderwunderschön, Dein Gartenschmuck!

    Liebe Grüße
    Keltoi

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿