Mittwoch, 2. Mai 2012

Ein Volk wandert aus

Gestern war hier tierisch was los. Ein weiterer herrlich schöner Frühlingstag veranlasste ein Bienenvolk seinen Auszug anzutreten.



Und wo sind sie hingeflogen? Genau, in unsern Garten, denn hier gibts ja so leckeres Regenwasser. Das war vielleicht eine Musik!



Es dauerte nicht lange bis der Imker bei uns im Garten stand. Weil er möchte sein Völkchen natürlich in seinem Bienenhaus wissen. Mit eine Kiste, wo er das Volk hinein schüttelte



holte er sie ab. Die Kiste wurde danach umgedreht, mit Schieber verschlossen und mit nur einer offenen Einflugöffnung auf der Wiese stehen gelassen, damit bis zum Abend alle Bienchen zu ihrer Königin reinfliegen konnten.



Es ist übrigens definitiv Frühling, denn gestern Morgen hab ich den Kuckuck rufen gehört. Natürlich mit leeren Taschen bzw. hab ich an meinen Leggings keine und hoffe es zählt dass ich im Haus Geld hatte.

Kommentare:

  1. Ach Herrjeh — ich hoffe, mir als Imker-Anfängerin wird dieser Anblick der ausziehenden Bienen noch möglichst lange erspart bleiben. Ich glaube, mit dem Einfangen eines Schwarmes wäre ich zurzeit noch hoffnungslos überfordert. Aber vielen Dank, dass du mich gewarnt hast, dass die Bienen schon jetzt ausziehen könnten.
    Viele Grüße,
    Raphaela

    AntwortenLöschen
  2. Was für tolle Bilder von den schwärmenden Bienen! Danke!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja spannend! Ich wusste gar nicht, dass sich Bienen so auf Wanderschaft begeben!

    Danke für den Bericht und die tollen Fotos ♥

    Knuddelgrüße nima

    AntwortenLöschen
  4. Wow, tolle Bilder! Auch ich finde das total spannend, denn ich wusste nicht, dass Bienen ausfliegen und man die wieder "einfangen" muss!
    Danke für diesen tollen Post!
    Liebe Grüße, Alex =)

    AntwortenLöschen
  5. Das summen und brummen hätte ich gerne gehört :-)
    Lieben Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ganz tolle Bilder Das beste an der ganzen Sache ist da sind die Bienen friedlich und stechen nicht die konzentrieren sich voll auf die Königin.
    Das kann ich mir vorstellen dass der Imker froh war sie wieder zu finden.
    Liebe Grüsse Hannelore

    AntwortenLöschen
  7. Na das hört sich nach einem spannendem Tag an. Danke für die wunderschönen Bilder. Ich kann es hier fast brummen und summen hören.
    Einen Kuckuck haben wir bis jetzt noch nicht gehört, aber dafür ist ein Buntspecht über meinem Spazierweg geflogen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Wenn bei den Bienen ein Volk zu gross wird entwickelt sich eine neue Königin und die fliegt dann aus um ein neues Volk zu gründen. Der Imker fängt dieses natürlich ein damit er es in seinem Bienenhaus einquartieren kann.

    Harmlos sind die Bienen aber gar nicht während dieser Aktion, im Gegenteil stechen sie noch viel eher zu. Ich hab deshalb mit gebührendem Abstand mit dem voll ausgefahrerenen Tele geknipst. ;-)

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Alpi,

    wie genial! Einmal mehr wünsche ich mir, auch so mitten in der Natur zu leben wie Du! Danke, dass Du das alles mit uns teilen magst!

    Dickes Bussi
    Kelt

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿