Dienstag, 15. Mai 2012

Die ganz persönlichen Stricknotizen

Das Wollschaf hat heute (hat niemand mehr neue Fragen?) wieder mal im Archiv gegraben und ist dabei tief hinunter getaucht bis ins Jahr 2005:
Wie sehen deine Aufzeichnungen für Strickprojekte aus? Strichliste, Tabellenkalkulation, Skizzen? Oder notierst du gar nichts?


Strichlisten? Tabellenkalkulationen?
Neee, das ist überhaupt nicht meins. Auch wenn viele von euch Strichlisten machen, ich kann damit rein gar nix anfangen. Je nach dem zähl ich die Knötchen am Rand oder markier mir die Reihen mit meinem simplen Fadensystem. Aber ich benutze auch nie Maschis, bin etwas irr veranlagt denn beim Stricken zählt es in meinem Kopf automatisch immer mit.

Selbstverständlich muss auch ich mir das eine oder andere notieren, aber das sieht bei mir alles andere als ordentlich und sortiert aus. Das war z.B. mein Script für meine Tunika.



Da ich mittlerweile ein Programm habe um Strickmuster zu zeichnen sind meine Blätterberge etwas kleiner geworden und ich notier mir von Hand höchstens Details wie die Maschenprobe und die berechnete Maschenzahl, verkürzte Reihen für Formgebung, Armlochrundenung und dergleichen. Auf Ausschusspapier oder durchaus auch mal auf herumliegenden Zeitschriften. Blöd nur wenn Mann dann ausgerechnet die liest, natürlich ganz woanders. *such*

Aufbewahren tu ich das alles nicht. Normalerweise gehts direkt ins Altpapier sowie ich den letzten Faden vernäht habe. Es sei denn ich möcht eine Anleitung schreiben, da brauch ich die natürlich. Aber dann gehts nach der Fertigstellung dessen sofort in den Müll.
Ich strick eh kein zweites Mal dasselbe Stück und schon gar nicht aus der gleichen Wolle. Ergo seh ich auch den Sinn nicht darin dies für ewig aufzubehalten.

Behaltet ihr eure Notizen auf? Und wenn ja, was tut ihr dann damit?

Kommentare:

  1. hihihi, das sieht wirklich wie bei mir aus...
    Ich hebe alles auf, denn so manchen Armausschnitt für ein selbst entworfenes FI-Objekt kann ich auch für das nächste Projekt übernehmen...
    Die Sucherei ist allerdings eine andere Sache!
    Viele Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  2. Meine Notizen landen auch direkt nach Fertigstellung im Müll :-)
    Lieben Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
  3. so ähnlich wie deine Notizen sehen meine für die eigenen Entwürfe auch immer aus, egal bei welcher Handarbeit und/oder welchem Handwerk.
    Ganz schlimm vor allem die Maße/Berechnungen/Skizzen, wenn ich Schnittmuster zum Nähen entwerfe - da sieht dann jeder außer mir nur noch ein paar seltsame Striche kreuz und quer und überall dazwischen irgendwelche Zahlen und Rechenzeichen, die aber meistens auch noch so schräg platziert sind, dass außer mir keiner sieht, welche Zahlen und Zeichen zusammen bzw zu welchen Strichen gehören.
    Da meine Eigenentwürfe auch grundsätzlich Maßanfertigungen sind, fliegen die danach auch in die Tonne.

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿