Dienstag, 10. April 2012

Gekauft oder selber gestrickt: Tragen oder nicht?

Das Wollschaf hat eine Frage aus dem Archiv gegraben:
Besitzt Du eigentlich überhaupt noch gekaufte Stricksachen? Oder strickst Du inzwischen alles selbst? Oder trägst Du Deine gestrickten Sachen gar überhaupt nicht?

Eine Frage der Definition, denn Wirkware (Jersey) ist doch auch gestrickt und somit auch T-Shirts, Unterwäsche und was es da alles noch gibt.

Natürlich strick ich keine Unterwäsche, jedoch Socken. Und die trage ich genauso wie die Kleidungsstücke, die auf meinen Stricknadeln entstehen. Tücher eher weniger, deshalb verschenk ich die an Leute die sie gerne tragen. Ich kaufe weder Strick- noch andere Kleidungsstücke, sondern stricke und nähe meine gesamte Garderobe, sowie einen Grossteil für meinen Mann, selber.

Stricken und danach nicht tragen?
Das kann ich nicht nachvollziehen. Ausser es gefällt zum Schluss nicht, aber dann kann man es ja verschenken. Oder strickt ihr tatsächlich damit ihr gestrickt habt und danach verschwindet das Stück in der Versenkung?

1 Kommentar:

  1. Ich trage meine gestrickten Sachen oder verschenke sie an wirklich liebe Leute von denen ich weiss daß sie die Sachen tragen oder sich gewünscht haben. Ich habe allerdings viel gesponnene Wolle liegen bei der ich noch keine Strickidee habe. Verkaufen würde ich nichts weil ich mein Hobby nicht kommerzialisieren mag. Allerdings finde ich die Idee vom tauschen klasse.
    Viele Frühlingsgrüße,
    Gundula

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿