Montag, 17. Oktober 2011

Wanderdünen

Wieder mal ein Tuch. Letzten Winter hab ich mich in einem Anfall mit einigen Zauberbällen eingedeckt und die wollen verstrickt werden.



Für abends zur Entspannung war das genau das richtige Projekt. Angefangen hab ich nach dieser Anleitung. Aber meine Hände haben sich schnell selbständig gemacht und sich nicht mehr an die Rezeptur gehalten.



Den ersten Part hab ich noch wie den Frangiflutti gestrickt aber wesentlich länger.
Der zweite Abschnitt ist halb so lang wie der erste und den dritten hab ich völlig anders gestrickt. Weil ich keine Treppen wollte hab ich stattdessen mit Abnehmen gearbeit. Ich habe mehr Maschen abgenommen und noch viel mehr Zunahmen gestrickt.



So bekam mein Tuch mit der dritten Etappe die gleichen Winkel wie Teil eins und zwei was eine schöne Spitze ergab. Längenmässig musste ich da nur noch einen Viertel stricken.

Nun hab ich ein recht gleichmässig geformtes Tuch mit von quer nach längs wandernden Rippen was mir so gut gefällt. Für das Tuch hab ich 132g Zauberball Cranberries mit Nadeln Nr. 3.5 verstrickt.

Kommentare:

  1. Das Tuch ist fantastisch,
    danke für deinen Tip
    Liebe grüße
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  2. Toll dein Tuch sieht Spitze aus Danke für den Hinweis liebe Grüsse Ute

    AntwortenLöschen
  3. Boah das Tuch sieht einfach suuuper aus! Die Farben und die Form - einfach toll ♥
    Und dein Header gefällt mir auch ;-)

    Knuddelgrüße nima

    AntwortenLöschen
  4. Wow..deine Version sieht aber auch klasse aus,tolle Farbe!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿