Dienstag, 20. Juli 2010

Frische Birkenblätter

Hochbetrieb in der Färberküche, diesmal mit frischen Birkenblättern.

Zwei Züge hab ich gemacht, hier das Resultat in der prallen Sonne.



Sie sind aber gar nicht Gelb geworden, das wirkt nur so am Sonnenlicht.

Im Schatten konnte ich die Farben fotografisch realistischer festhalten.



Ich weiss nicht liegts daran, dass ich frische Blätter zum färben genommen habe und dies eigentlich auch nicht zum richtigen Zeitpunkt oder ob ich eisenhaltiges Wasser hab.

Jedenfalls ist meine Birkenfärbung eher grün als Gelb geworden, obwohl ich nur mit Alaun gebeizt habe. Besonders der zweite Zug, der erste fiel Ocker bzw. ein Mischton zwischen Senfgelb und Oliv aus. Habe auch kein Eisensulfat verwendet. Egal, mir gefällts.

Mal schauen ob ich es nächstes Jahr früher schaffe von unseren Birken Blätter zu ernten.

Jedenfalls bleibt dies bestimmt nicht meine einzige Birkenfärbung. Dafür sind drei Birken auf dem Grundstück einfach zu verführerisch.

Kommentare:

  1. Ich bin immer wieder erstaunt, wie unterschiedlich diese Färbungen mit Naturmaterialien ausfallen.. bei mir wird eine Färbung mit Birkenblättern quietschgelb- und mit Eisen richtig olivgrün!
    Aber ich finde es auch schön und spannend, daß die Resultate so verschieden sind!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Naturfärbungen einfach immer wieder wunderwunderschön!

    Liebe Grüße
    nima

    AntwortenLöschen

✿ Achtung: Kommentare werden nicht mehr freigschaltet ✿